3. Dezember 2010

Bosch entwickelt eigenständige ABS-Systeme für Motorräder

Motorrad-ABS von Bosch im Test

Motorrad-ABS von Bosch. Foto: Auto-Medienportal.Net/Bosch

Auf Basis einer neuen Generation von Bremsregelsystemen hat Bosch erstmals eine eigenständige Baureihe für Motorräder entwickelt. „Die ABS 9-Systeme für Motorräder sind die kleinsten weltweit“, sagt Dr. Werner Struth, Vorsitzender des Bosch-Geschäftsbereichs Chassis Systems Control. Die Produktion des neuen Motorrad-ABS wurde erstmals Ende 2009 aufgenommen.

Basierten die ABS-Systeme aller Zulieferer bislang auf der Pkw-Technik, so haben die Experten im Bosch-Entwicklungszentrum in Japan erstmals eine eigene Baureihe für Motorräder konzipiert. Deren Einstiegsvariante ABS 9 base ist mit einem deutlich reduzierten Volumen und einem Gewicht von 0,7 Kilogramm um die Hälfte kleiner und leichter als ihr Vorgänger.

Mit einer ABS-Pflicht für Motorräder will die EU-Kommission die Sicherheit für Motorradfahrer erhöhen. Die Vorschrift ist Teil des kürzlich vorgelegten Entwurfs zur neuen Motorrad-Rahmenverordnung und soll für Zweiräder mit einem Hubraum über 125 Kubikzentimeter gelten. Der Vorschlag durchläuft derzeit das EU-Gesetzgebungsverfahren und wird voraussichtlich im kommenden Jahr verabschiedet. Die Vorschrift soll von 2017 an gelten. (ampnet/nic)

Motorrad / Technologie ABS / Bosch / Motorrad /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.