25. Juli 2010

Fiat spendiert Qubo neuen Diesel

Fiat hat ab sofort die Motorenpalette des Qubo um ein Turbodiesel-Triebwerk erweitert. Der exklusiv von Fiat verwendete Vierzylinder leistet im Qubo 1.3 Multijet 16V 70 kW / 95 PS. Serienmäßig ist die neue Topmotorisierung – ebenso wie auch die zweite Leistungsvariante dieses Triebwerks mit 55 kW (75 PS) – mit Partikelfilter, Start&Stopp-Automatik sowie Elektronischem Stabilitätsprogramm (ESP) ausgestattet. Beide Aggregate haben einen CO2-Ausstoß von 113 g/km und erfüllen die Emissionsnorm Euro 5.

Mit Einführung des Modelljahrs 2010 sind damit alle für den Qubo zur Verfügung stehenden Motoren – zusätzlich zu den beiden Turbodieseln der Benziner 1.4 8 V (54 kW/73 PS) sowie der wahlweise mit Benzin oder Erdgas arbeitende 1.4 8V Natural Power (57 kW/77 PS) – nach Euro 5 eingestuft.

Zusätzlich zum erweiterten Motorenangebot wurde die Serienausstattung des Qubo überarbeitet. So erhält der italienische Minivan unter anderem ab sofort einen geänderten Armaturenträger und neue Sitzbezüge (jeweils Ausstattungslinien Dynamic und Trekking), eine neu gezeichnete Armaturentafel sowie zwei neue Karosseriefarben als Option (Rosso Speed, Flamenco Rot). Die ausschließlich mit Turbodiesel-Triebwerken erhältliche Ausstattungslinie Trekking umfasst jetzt serienmäßig 15-Zoll-Leichtmetallfelgen. Das Infotainment- und Freisprechsystem Blue&Me ist um einen Adapter für ein Navigationsgerät des Herstellers TomTom ergänzt.

Die neuen technischen Inhalte und die erweiterte Serienausstattung führen zu einer Preisanpassung. So bedeutet der je nach Modell maximal um 610 Euro höhere Preis der Qubo Varianten mit Turbodiesel-Triebwerk ausstattungsbereinigt einen Kundenvorteil von rund 800 Euro. Die Preise für den Qubo mit Benzin- bzw. Erdgas/Benzin-Motor steigen je nach Modellversion um maximal 110 Euro. (ampnet/nic)

Modellnews Fiat / Fiat Qubo / Fiat Qubo 1.3 Multijet 16V /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.