Porsche Panamera S Hybrid Präsentation in Genf

Porsche Panamera S Hybrid. Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Mit dem 279 kW / 380 PS starken Panamera S Hybrid zeigt Porsche in Genf auf dem Automobilsalon (1.-13.3.2011) das effizienteste Fahrzeug seiner Klasse. Der viertürige Gran Turismo kommt mit den optionalen Energiesparreifen von Michelin auf einen Normdurchschnittsverbrauch von 6,8 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 159 Gramm pro Kilometer. Mit der serienmäßigen Bereifung liegt der Kraftstoffverbrauch nach NEFZ bei 7,1 Litern je 100 Kilometer, der CO2-Wert bei 167 g/km.

Den Hauptantrieb übernimmt der auch aus dem Cayenne S Hybrid bekannte 3,0-Liter-V6-Kompressor mit 245 kW / 333 PS, der von einem 34 kW / 47 PS starken Elektromotor unterstützt wird. Der Porsche Panamera S Hybrid beschleunigt in 6,0 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 270 km/h erreicht. Die Kraftübertragung übernimmt serienmäßig die Achtgang-Tiptronic S mit einer weiten Spreizung der Gänge. Die rein elektrische Reichweite liegt bei rund zwei Kilometern, elektrisches Fahren ist je nach Fahrsituation bis zu 85 km/h möglich. Der Porsche-Hybridantrieb ermöglicht darüber hinaus als weltweit einziges System auch in höheren Geschwindigkeitsbereichen Kraftstoffeinsparungen durch das so genannte „Segeln“ auf Autobahnen und Landstraßen. Dabei wird bei Geschwindigkeiten von bis zu 165 km/h in Phasen ohne Antriebsleistung der Verbrennungsmotor vom Antriebstrang abgekoppelt und abgeschaltet.

Der neue Porsche wird in Genf zusammen mit einem Nachbau des Semper Vivus gezeigt. Das erste funktionsfähige Vollhybridautomobil hatte Ferdinand Porsche bereits vor 111 Jahren entwickelt.

Der Panamera S Hybrid kommt im Juni 2011 auf den Markt und kostet in Deutschland 106 185 Euro. (ampnet/jri)

Schreiben Sie Ihre Meinung!

© 2011 auto-clever.de - Impressum · Sitemap - Archiv