16. August 2010

Fiat und PSA reagieren auf ADAC-Ausweichtest

ADAC-Ausweichtest mit Citroën NemoDie betroffenen Hersteller haben auf die Ergebnisse eines im April vom ADAC durchgeführten Ausweichtests in der Klasse der kleinen Hochdachkombis reagiert. Fiat stattet ab sofort seinen Qubo in der Dieselvariante serienmäßig mit ESP aus. Bisher gab es den Schleuderschutz bei diesem Fahrzeug nur gegen Aufpreis. Auch die beiden französischen Hochdachkombis des PSA-Konzerns gibt es ab September 2010 in der Dieselversion serienmäßig mit ESP – für die Benzin-Variante wird es 2011 verfügbar sein.

Bei dem Ausweichtest war der Citroen Nemo ohne ESP gekippt. Beim nahezu baugleichen Peugeot Bipper wurde deshalb auf den Test verzichtet, der Fiat Qubo, ebenfalls baugleich aber mit optionalem ESP, hatte den Test dagegen problemlos bestanden.

Der Ausweichtest des ADAC hat gezeigt, dass vor allem Hochdachkombis über das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) verfügen sollten, da diese Fahrzeuge kippgefährdeter sind als niedrige Limousinen. Unfälle, denen ein Schleudern vorausgeht, haben häufig die schlimmsten Folgen. (ampnet/nic)

Unternehmen ADAC / ADAC-Ausweichtest / Citroën / Citroën Nemo / ESP / Fiat / Fiat Qubo / Peugeot Bipper / PSA /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.