Im Jahr 2011 standen Autofahrer deutschlandweit insgesamt 21 Jahre auf einer Länge von 450.000 Kilometern im Stau

2011 standen Autofahrer deutschlandweit insgesamt 21 Jahre auf einer Länge von 450.000 Kilometern im Stau. Foto: Auto-Reporter.NET

Nach Auswertung der ADAC-Staubilanz 2011 ereigneten sich auf den deutschen Autobahnen Staus mit einer Gesamtdauer von 185.000 Stunden. Insgesamt standen die Räder der Autofahrer damit rund 21 Jahre still. Die sinnlose Wartezeit wurde in Staus auf einer Gesamtlänge von 450.000 Kilometern verbracht.

Die Bilanz ist für den Münchner Automobilklub ein Beleg dafür, dass das deutsche Autobahnnetz massiv an seine Grenzen stößt und dringend an besonders staubelasteten Abschnitten erweitert werden muss. „Wenn die Autobahnen ihre Leistungsfähigkeit wiedererlangen sollen, muss endlich mit Nachdruck der Ausbau der besonders stauanfälligen Autobahnabschnitte angegangen werden“, sagt ADAC-Vizepräsident für Verkehr Ulrich Klaus Becker. Es könne doch nicht sein, dass von den 2.200 Kilometer Autobahn, die laut Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen im Zeitraum 2001 bis 2015 vordringlich auszubauen sind, bislang lediglich 35 Prozent realisiert worden seien.

Allein von den Autobahnen A 1 bis A 9 wurden rund 95.000 Staus mit einer Staudauer von rund 100.000 Stunden und einer Gesamtstaulänge von 261.000 Kilometern gemeldet. Eine unrühmliche Spitzenstellung erreichte dabei die A 5 Darmstadt – Basel, auf der der Verkehr rund 8.300 Stunden stillstand. Die A 8 Karlsruhe–München–Salzburg war Spitzenreiter in puncto Staulänge mit 31.000 Kilometern. Allein vom östlichen Bereich der A 8 zwischen München und Salzburg wurden 20 Staus mit einer Länge von 30 Kilometern und mehr gemeldet.

Von zähfließendem oder ganz zum Erliegen kommendem Verkehr besonders geplagt ist Nordrhein-Westfalen. Die im bevölkerungsreichsten Bundesland gezählten Staus ergaben eine Länge von 139.000 Kilometern, das entspricht knapp einem Drittel der Gesamtstaulänge. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Bayern (74.000 km) und Baden-Württemberg (60.000 km). Damit entfielen auf die drei Bundesländer 60 Prozent aller Staukilometer. Ungeschoren kamen dagegen die fünf östlichen Bundesländer davon; auf sie entfielen gerade einmal sechs Prozent der Staukilometer. Während zahlreiche Strecken im Westen somit chronisch überlastet sind, trägt laut ADAC der Aufbau Ost mit seinen modernen Autobahnen Früchte. (Auto-Reporter.NET/sr)

Schreiben Sie Ihre Meinung!

© 2011 auto-clever.de - Impressum · Sitemap - Archiv