15. Februar 2013

BMW kommt Fahranfängern und Fahrschulen entgegen

BMW F 700 GS Fahraufnahme Kurve

BMW F 700 GS. Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

BMW kommt Fahrschulen und Führerschein-Neulingen beim Motorradangebot entgegen. Jeder Fahrschüler, der die Klasse A oder A2 besteht, eine neue BMW (ausgenommen HP4) kauft und auf seinen Namen zulässt, erhält pro einmalig eine Führerscheinzuzahlung von 1000 Euro. Dieses Angebot gilt für bestandene Führerscheinprüfungen im vierten Quartal 2012 und im gesamten Jahr 2013. Entsprechend der neuen Führerscheinrichtlinie gilt dieses Angebot auch für alle, die ihren Pkw-Führerschein vor dem 1. April 1980 erworben haben und durch eine verkürzte praktische Prüfung die Berechtigung für die Klasse A2 erwerben.

Für dieses Jahr aufgewertet wurde das Einsteigerpaket für die Fahrerausstattung. Es kann von Fahrlehrern, Fahrschulen (limitiert auf fünf Stück) und Fahrschülern erworben werden und ist nicht an den Kauf eines BMW-Motorrads gebunden. Das Angebot ist sofort nach Abschluss des Ausbildungsvertrages für Klasse A und A2 bis Ende des Jahres gültig. Auch Fahrschüler der Klasse A1 können bei verbindlicher Anmeldung dieses Angebot nutzen. Der Preis für das Jahr 2013 beträgt 749 Euro anstatt des regulären Preises von 1335 Euro und enthält einen Helm, eine Jacke, eine Hose und Handschuhe sowie Stiefel aus der Markenkollektion.

Fahrschulen bietet BMW außerdem die Modelle G 650 GS, F 700 GS und F 800 R als Schulungsfahrzeug zu besonderen Konditionen an. Als Begleitfahrzeug können alle Modelle (inkl. Maxi-Scooter) außer HP4 und der genannten Schulungsfahrzeuge gewählt werden, für die ebenfalls besondere Angebote gelten. (ampnet/jri)

Motorrad BMW / Fahranfänger / Fahrschulen /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.