19. Februar 2013

Basisversion des Fiat Panda jetzt ab 8990 Euro

Fiat Panda Natural Power in der Frontansicht

Fiat Panda Natural Power. Foto: Auto-Medienportal.Net

Fiat bietet den Panda in einer neuen Basisversion an. Sie kostet 8990 Euro und wird ausschließlich mit einem 51 kW / 69 PS starken 1,2-Liter-Benziner angeboten. Zum Serienumfang gehören unter anderem auch zwei Kopfairbags für die hintere Sitzreihe und elektrische Fensterheber vorn sowie Zentralverriegelung.

Parallel dazu wurde die Serienausstattung des Fiat Panda Pop aufgewertet. Zum gesenkten Grundpreis von 9590 Euro bietet er nun zusätzlich unter anderem die Radiovorbereitung inklusive Dachantenne sowie vier Lautsprecher. Ebenfalls neu ist die Variante Fiat My Panda (10 590 Euro). Zu ihren besonderen Ausstattungsmerkmalen gehören unter anderem die Klimaanlage, das RDS-Radio mit MP3-fähigem CD-Player und die Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung. Auch der Fiat Panda Lounge (ab 11 590 Euro) ist ab sofort noch besser ausgestattet. Neu im Serienumfang sind 15-Zoll-Leichtmetallräder und Nebelscheinwerfer.

Außerdem ist der Fiat Panda in der Ausstattungsvariante Lounge mit drei weiteren Motoren kombinierbar: dem Zweizylinder-Turbobenziner Twinair mit 62 kW / 85 PS, dem Turbodiesel 1.3 16V Multijet (55 kW / 75 PS) sowie einer Erdgasversion mit 59 kW / 80 PS.

Auch der Fiat Panda 4×4 geht in das Modelljahr 2013 mit einer neuen Angebotsstruktur. Der Basispreis für die neue Einstiegsversion beginnt nun bei 15 490 Euro. Die Topversion Rock ist 1000 Euro teurer und bietet unter anderem Unterfahrschutz vorn und hinten, Seitenschutzleisten, brünierte 15-Zoll-Leichtmetallräder sowie manuelle Klimaanlage, RDS-Radio mit MP3-fähigem CD-Player und Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. (ampnet/jri)

Modellnews Fiat / Fiat Panda / Kleinwagen /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.