20. Februar 2013

Genf 2013: Bentley Flying Spur – noch eine Spur schneller

Bentley wird auf dem Genfer Autosalon (5. – 17.3.2013) mit dem Flying Spur die schnellste Limousine der Firmengeschichte präsentieren. Der Vorgänger hält bis heute den Rekord als schnellste Limousine der Welt. Mit 460 kW / 625 PS soll das etwa 2,5 Tonnen schwere und 5,30 Meter lange Luxusfahrzeug dank 800 Newtonmetern Drehmoment in 4,6 Sekunden auf 100 km/h spurten. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 322 km/h angegeben.

Bilder (4): Bentley Flying Spur

Der W12-Motor mit Twin-Turbo-Aufladung und 48 Ventilen stellt eines der Kernstücke des neuen Flying Spur dar. Er ist mit einer Acht-Gang-Automatic mit Schaltwippen gekoppelt. Der Normdurchschnittsverbrauch liegt bei 14,7 Litern je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 343 Gramm je Kilometer entspricht. Die Straßenlage und der Fahrkomfort wurden durch eine computergesteuerte Luftfederung verbessert, die den Flying Spur geschwindigkeitsabhängig absenkt.

Für den Innenraum ist optional ein Audio-System mit 1100 Watt Leistung erhältlich. In den vorderen Kopfstützen befinden sich für die hinteren Mitfahrer 10-Zoll-Monitore auf denen sie dank einer in die Mittelarmlehne eingefassten Touchscreen-Fernbedienung bequem Office-Tätigkeiten ausführen können.

Der Flying Spur wird voraussichtlich im Herbst 2013 in den Verkaufsräumen stehen. Preise sind bisher nicht bekannt. (ampnet/deg)

Genfer Auto-Salon Bentley / Bentley Flying Spur / Luxuslimousine / Oberklasse /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.