22. Februar 2013

Pressepräsentation Opel Zafira Tourer 2.0 Biturbo CDTI Ecoflex: Bi geht’s flotter

Von Peter Schwerdtmann

Mit einem kleinen und einem größeren Turbolader kommt der Opel Zafira Tourer Biturbo – eben bi für zwei – flotter voran. Da der kleine schon bei geringeren Drehzahlen anspringt und beide bei höheren Drehzahlen das Laden gemeinsam übernehmen, entwickelt der 2.0-Ecoflex-Diesel seine 143 kW / 195 PS ohne spürbares Zuschalten des großen Turbo und so gleichmäßig, wie es sich für ein Auto gehört, dass als Tourer positioniert wird.

Bilder (6): Opel Zafira Tourer 2.0 Biturbo

Doch ein paar Ausrufezeichen können die Rüsselsheimer dem Zafira dank des neuen Motors mit auf den Weg geben: Der Opel Zafira Tourer 2.0 Biturbo CDTI Ecoflex ist der schnellste siebensitzige Kompaktvan. Er hat in dieser Klasse auch den stärksten Diesel unter der Haube. 400 Newtonmeter (Nm) Drehmoment zwischen 1750 und 2500 Umdrehungen pro Minute (U/min) und 143 kW / 195 PS bei 4000 U/min bringen den Siebensitzer von (leer) 1750 Kilogramm Gewicht in 8,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 218 km/h erreicht der Zafira noch einen Klassenbestwert.

Der Normverbrauch (im Durchschnitt nach EU-Norm) liegt bei 5,6 Litern auf 100 km. Bei unseren Testfahrten im dicht besiedelten Rhein-Main-Raum lag der Verbrauch bei sieben Litern, bei Autobahnabschnitten auch höher. Schnelle Autobahnpassagen stellen sich quasi wie von selbst ein, weil der Motor sie hergibt und der Zafira sie gut verträgt. Er bleibt auch beim Geräuschniveau der gelassene Tourer.

Einer der Bestwerte des Zafira hat nichts mit dem neuen Motor zu tun. Mit seinem Innenraum ist der Zafira Tourer nicht nur in seiner Klasse das Maß der Dinge bei den Stau- und Umbau- und Anbaumöglichkeiten. Mehr als 30 Ablagen einschließlich der Mittelkonsole mit beweglichen Elementen („Flexrail“), die große Variabilität der Kombination von Sitzen und Stauraum („Flex 7 Plus-Sitzsystem“) und der ausziehbare Träger für maximal vier Fahrräder („Flexfix“) lassen kaum Stau- oder Ladewünsche unerfüllt. Wer umbauen will, muss nichts ausbauen. Ob als Zweisitzer mit großer Ladefläche, als Viersitzer mit breiter Mittelarmlehne und viel Bewegungsspielraum für die Passagiere, als Fünf- oder als Siebensitzer: Die Sitze werden nur um- oder aufgeklappt und verschoben.

Zum gelassenen Tourer gehört aber nicht nur der problemlos zu nutzende Innenraum; denn Gelassenheit kommt von Sicherheit. Beim Fahrwerk sorgt dafür das mechatronische Sicherheitsfahrwerk („Flexride“), das sich den Straßenbedingungen, der Kurvengeschwindigkeit, den Fahrzeugbewegungen und dem individuellen Fahrstil anpasst. Das System verfügt über drei Fahrprogramme: das Standardprogramm, die mehr komfortorientierte „Tour“-Einstellung und das fahraktivere Programm „Sport“. Außerdem bietet Opel im Zubehörprogramm Fahrerassistenzsysteme wie den Spurassistenten, eine verbesserte Verkehrszeichenerkennung sowie Abstands- und Kollisionswarner.

Der vierte Bestwert, mit dem Opel den Zafira schmücken kann, ist die in dieser Fahrzeugklasse breiteste Antriebspalette: vier Dieselmotoren zwischen 81 kW / 110 PS und dem Biturbo sowie Benzinmotoren zwischen 85 kW / 11 PS bis 103 kW / 140 PS und dem bald erscheinenden neuen Turbo-Direkteinspritzer mit 125 kW / 170 PS. Dazu kommen die Autogas-Variante mit 103 kW / 140 PS und einem Verbrauch von 8,6 Litern LPG auf 100 Kilometer und die Erdgasvariante Opel Zafira Tourer 1.6 CNG Ecoflex mit 110 kW / 150 PS, dessen Durchschnittsverbrauch mit 4,7 kg Erdgas auf 100 km angegeben wird.

Opel bietet den Zafira in vier Ausstattungsstufen an: Selection, Edition, Sport und Innovation. Den Biturbo-Diesel gibt es nur als Sport ab 35 405 Euro oder als Innovation ab 36 855 Euro, beide Versionen mit Sechs-Gang-Handschaltung und Start-Stopp-System. Zum Lieferumfang bei der Innovation-Variante zählen auch das empfehlenswerte, sonst aufpreispflichtige Adaptive Fahrlicht (AFL+), ein große Navigation (Navi 600) für Deutschland, 17-Zoll-Räder, Wärmeschutzverglasung, Geschwindigkeitsregler und das Sitzsystem, bei dem auch die Lounge-Situation für die beiden Sitze der mittleren Reihe eingestellt werden kann. (ampnet/Sm)

Daten Opel Zafira Tourer 2.0 Biturbo CDTI Ecoflex (7-Sitzer)

Länge x Breite x Höhe (in m): 4,66 x 1,88 x 1,69
Motor: 4-Zylinder-Diesel, 1956 ccm, Biturbo, Direkteinspritzung
Leistung: 143 kW / 195 PS bei 4000 U/min
Maximales Drehmoment: 400 Nm zwischen 1750 und 2500 U/min
Verbrauch (Schnitt nach EU-Norm): 5,6 Liter/100 km
Kohlendioxidemission: 149 g/km, Euro 6 (Effizienzklasse b)
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 8,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 218 km/h
Leergewicht / Zuladung (maximal): 1760 kg / 660 kg
Maximale Anhängelast (12 %, gebremst): 1600 kg
Wendekreis: 11,9 m
Räder / Reifen: 7 J x 17 / 225/50 R 17
Kofferraumvolumen (7-Sitzer): 152 – 1792 Liter
Basispreis: 35 405 Euro

Modellnews Biturbo / Kompaktvan / Opel / Opel Zafira Tourer / Turbo /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.