26. Februar 2013

Genfer Autosalon 2013: McLaren stellt neuen P1 als Plug-in-Hybrid mit 916 PS vor

Die Supersportwagenfans haben lange warten müssen, doch jetzt ist es soweit. McLaren stellt auf dem diesjährigen Genfer Autosalon seinen neuen P1 vor und knüpft damit an die Tradition des F1 an. Er wird von einem 3,8-Liter-Doppelturbo-V8-Mittelmotor und einem hochwirksamen Elektromotor angetrieben, die zusammen eine Systemleistung von 916 PS und ein maximales Drehmoment von 900 Newtonmeter zur Verfügung stellen. Davon steuert der Twinturbo 737 PS und 720 Nm bei.

McLaren P1 2013 in der Heckansicht

McLaren P1. Foto: McLaren/Auto-Reporter.NET

Gefahren kann der Supersportler nur mit Benzinmotor, rein elektrisch und im kombinierten Modus, wobei die rein elektrische Reichweite rund zehn Kilometer betragen soll. Der vorläufige Durchschnittsverbrauch wird von McLaren mit rund 8,4 Litern auf 100 Kilometer angegeben.

Der von McLaren Electronics entwickelte Elektromotor ist direkt in das Motorgehäuse integriert und die gesamte Antriebskraft wird über das Doppelkupplungs-Siebengang-Getriebe an die angetriebenen Hinterräder geleitet. Da Elektromotor und der V8 nahtlos zusammenarbeiten ergibt sich ein System für ultimative Leistung und Drehmoment. (auto-reporter.NET/hhg)

Genfer Auto-Salon Hybridantrieb / McLaren / McLaren P1 / Mittelmotor / Plug-in-Hybrid / Supersportwagen /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.