28. Februar 2013

Opel-Autoproduktion in Bochum bis 2016 gesichert

Das Opel Werk in Bochum Autoproduktion

Werk Bochum I. Foto: Opel/Auto-Reporter.NET

Im Bochumer Opel-Werk werden bis mindestens 2016 Autos produziert werden. Darauf haben sich nach einem Bericht der Nachrichtenagentur „dpa“ das Unternehmen und Arbeitsnehmervertreter im Grundsatz geeinigt. Nach monatelangem Tauziehen ist damit die vorzeitige Einstellung der Auto-Produktion bereits in 2014 vom Tisch.

Kernpunkt der Einigung ist, dass der Kündigungsschutz bis Ende 2016 verlängert wird und bis dahin auch Werkschließungen ausgeschlossen seien. Nach Angaben des Opel-Gesamtbetriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug werde in Bochum eine Komponentenfertigung angesiedelt und es wurde vereinbart, das Arbeitsplätze im vierstelligen Bereich erhalten bleiben. Mit dem Ende der Autoproduktion wird den betroffenen Beschäftigten für zwei Jahre der Übergang in eine Transfergesellschaft angeboten. Gegenwärtig arbeiten in Bochum rund 3.300 Opel-Mitarbeiter. (auto-reporter.NET/hhg)

Unternehmen Autoproduktion / Bochum / Opel /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.