1. März 2013

PSA Peugeot Citroen besorgt sich eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt

Produktion eines Autos bei Peugeot

Peugeot Produktion. Foto: Peugeot/Auto-Reporter.NET

Der mit Finanzproblemen kämpfende französische Automobilkonzern PSA Peugeot Citroen hat sich am Kapitalmarkt mit einer Milliarde Euro „frisches“ Geld besorgt. Die Anleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren bis März 2018 bietet einen jährlichen Zinskupon in Höhe von attraktiven 7,375 Prozent und verzeichnete ein Ordervolumen von insgesamt 4,3 Milliarden Euro.

Der Autobauer bewertete die ausgesprochen positive Reaktion als Zeichen dafür, dass die Investoren die von PSA ergriffenen Maßnahmen gegen den Abwärtstrend unterstützen und dessen Aussichten positiv beurteilen. Die Anleihe wurde unter der Führung von PNB Paribas, Crédit Agricole CIB, Deutscher Bank, HSBC, Natixis und Société Générale platziert. (auto-reporter.NET/hhg)

Unternehmen Autobauer / Automobilkonzer / Kapitalmarkt / PSA Peugeot Citroën /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.