5. März 2013

Wiesmann feiert Weltpremiere des GT MF4-CS – Autosalon Genf 2013

Die Sportwagenmanufaktur Wiesmann aus Dülmen hat auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf (-17.3.2013) der Welt das Clubsport-Pendant zum GT MF4-S, den GT MF4-CS, vorgestellt. Bei dem Premierenfahrzeug wurde das Gewicht reduziert und er verfügt über Performance-orientierte Rennsportelemente.

Bilder (5): Wiesmann GT MF4-CS

Angetrieben wird der Clubsportler von einem V8 aus dem aktuellen BMW M3 mit 309 kW / 420 PS und soll in 4,4 Sekunden auf 100 Stundenkilometer beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 293 km/h. Die Kraft wird mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe übertragen. 400 Newtonmeter Drehmoment liegen an der Hinterachse maximal an.

Durch die überarbeitete Kunststoffkarosserie und das spartanische Interieur dürfte der GT MF4-CS leichtfüßig über die Rennstrecke zu bewegen sein. Ein Aerodynamik-Paket mit einem groß dimensionierten Heckflügel gehört ebenfalls zur Clubsport-Ausstattung.

Der GT MF4-CS soll in einer limitierten Auflage von 25 Stück gebaut werden. (ampnet/nic)

Genfer Auto-Salon Coupé / Sportwagen / Weltpremiere / Wiesmann / Wiesmann GT MF4-CS /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.