5. März 2013

Mazda: Kenko-Sondermodelle ab sofort erhältlich

Mazda wirbt zum Frühjahrsstart mit den neuen Sondermodellen „Kenko“. Der japanische Begriff lässt sich mit „Wellness“ oder „Komfort“ übersetzen. Die neue Sonderedition ist ab sofort für die Baureihen 2, 3, 5 und MX-5 erhältlich und bietet einen Preisvorteil von bis zu 2200 Euro.

Die neuen Mazda Kenko Sondermodelle 2013

Mazda-Sondermodelle „Kenko“. Foto: Auto-Medienportal.Net/Mazda

Als verbindendes Element finden sich im Innenraum der Sondermodelle rote Akzente an den Stoffsitzen wieder. Die Kenko-Modelle der Baureihen Mazda2, Mazda3 und Mazda5 zieren außerdem hochglänzend lackierte Leichtmetallfelgen, schwarz lackierte Außenspiegelkappen sowie dunkel getönte hintere Seiten- und Heckscheiben. Als Außenfarbe steht neben den bisher angebotenen Lackierungen nun auch Vulcanusrot Metallic zur Wahl, das bisher dem Mazda CX-5 vorbehalten war.

Der ausschließlich als Fünftürer angebotene Mazda2 Kenko mit 62 kW / 84 PS verfügt darüber hinaus über eine Einparkhilfe hinten. Ein weiteres Komfort-Merkmal ist der Licht- und Regensensor sowie die Klimatisierungsautomatik. Gegen einen Aufpreis von 720 Euro ist das SD-Navigationssystem mit Tom-Tom-Technologie und Bluetooth-Freisprecheinrichtung erhältlich. Hieraus ergibt sich ein Kundenvorteil von bis zu 1590 Euro gegenüber der Ausstattungslinie Center-Line.

Auch der Mazda3 Kenko fährt mit einem Licht- und Regensensor und einer Einparkhilfe vor. Außerdem gibt es einen automatisch abblendenden Innenspiegel und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie den serienmäßigen Spurwechselassistent RVM und die vorderen Sportsitze. Optional steht ebenfalls das Navigationssystem zur Wahl.

Die Antriebspalette des Mazda3 Kenko umfasst einen Dieselmotor (85 kW / 115 PS) und zwei Benzinmotoren (77 kW / 105 PS oder 110 kW / 150 PS). Der Preisvorteil beträgt bis zu 2290 Euro gegenüber einem vergleichbaren Mazda3 Center-Line.

Die Sonderedition des Mazda5 basiert auf der jüngsten Modellpflege mit in Außenspiegeln integrierten LED-Blinkleuchten. Serienmäßig verfügt das Sondermodell über das Trend-Paket, das unter anderem eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, eine Einparkhilfe hinten und Geschwindigkeitsregelanlage beinhaltet. Dazu kommen der Frontgrilleinsatz in Anthrazit Metallic und das Reifendruck-Kontrollsystem. Zum Preis von 700 Euro ist optional auch das Mazda-SD-Navigationssystem verfügbar, das als besonderes Highlight hier eine Rückfahrkamera enthält. Vier Motoren stehen für das Sondermodell zur Auswahl: der 1,6-Liter-Diesel mit 85 kW / 115 PS sowie drei Benziner mit 85 kW / 115 PS, 110 kW / 150 PS und 106 kW / 144 PS. Der Kundenvorteil beträgt bis zu 890 Euro.

Eine Sonderrolle unter den exklusiven Kenko-Modellen nimmt der Mazda MX-5 mit 1,8-Liter-Benzinmotor und 93 kW/126 PS ein. Optische Akzente setzen Chromapplikationen im Innen- und Außenbereich, eine Dekoreinlage im Armaturenträger in Mattsilber sowie der Sport-Leichtmetall-Pedalsatz. Exklusiv dazu gibt es eine braune Lederausstattung mit beheizbaren Sitzen und ein braunes Stoffverdeck; das MX-5 Roadster Coupe erhält ein in Wagenfarbe lackiertes Klappdach. Serienmäßig sind außerdem Navigationssystem, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Hochglanzfinish und die Sonderlackierung Brillantschwarz. Darüber hinaus stehen die drei Farbtöne Carminarot Metallic, Tiamatblau Metallic und die neue Lackierung Graphitgrau Metallic zur Wahl. Durch die Mehrausstattung bietet das Sondermodell einen Preisvorteil von 2200 Euro. (ampnet/jri)

Modellnews Mazda / Mazda MX-5 / Mazda Sondermodell / Mazda2 / Mazda3 / Mazda5 /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.