6. März 2013

Neue Generation des Nissan Note kommt im Herbst – Genf 2013

Nissan feiert auf dem Genfer Automobilsalon (- 17.3.2013) die Premiere des neuen Note in der Europaversion. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören die Überwachung der Tote-Winkel-Zonen, ein Detektor, der vor dem Verlassen der Fahrspur warnt (Lane Departure Warning), sowie ein System zur Erkennung beweglicher Objekte (Moving Object Detection). Alle drei Systeme stützen sich auf eine einzige, am Heck angebrachte Kamera. Dank einer integrierten Wasch- und Trockenblas-Funktion soll sie bei jedem Wetter scharfe Bilder liefern.

Bilder (6): Der neue Nissan Note

Der neue Note ist zugleich das erste B-Segment-Modell mit Around View Monitor (AVM). Das von Nissan entwickelte und bereits in anderen Fahrzeugen der Marke eingesetzte System stützt sich auf vier rund um das Auto verteilte Mikrokameras, die eine 360-Grad-Rundumsicht auf das Display des Navigationsgeräts projizieren. Die Helikopterperspektive hilft bei Parkmanövern. Darüber hinaus wartet der neue Note mit der jüngsten Entwicklungsstufe des Infotainmentsystems Nissan Connect auf.

Nissan bietet den Note zum Marktstart im Herbst mit drei Motor-Varianten an, die alle über ein Stopp/Start-System verfügen. Die beiden Dreizylinder-Benziner haben einen Hubraum von 1198 Kubikzentimetern. Sie leisten 59 kW / 80 PS bzw. 72 kW / 98 PS (Kompressorversion). Ein neu entwickelter Vierzylinder-Turbodiesel mit 1,5 Litern Hubraum komplettiert das Motorenangebot. Er kommt von Allianzpartner Renault, leistet 66 kW / 90 PS und hat einen Normverbrauch von 3,6 Litern auf 100 Kilometer. (ampnet/jri)

Genfer Auto-Salon Minivan / Nissan / Nissan Note /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.