6. März 2013

Genf 2013: Volkswagen zeigt erstmals R-Version des Golf Variant

Blauer Volkswagen Golf Variant Concept R-Line auf dem Genfer Autosalon 2013

Volkswagen Golf Variant Concept R-Line. Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Volkswagen zeigt beim Genfer Automobilsalon (- 17.3.2013) erstmals eine R-Line-Version des Golf Variant. Für Vortrieb sorgen ein 110 kW / 150 PS starker 2,0-Liter-TDI und der Allradantrieb 4Motion Ein prägnantes optisches Merkmal der Studie ist eine in Hochglanzschwarz gehaltene Schwellerleiste. Sie erstreckt sich jedoch nicht allein, wie üblich, auf die bis in die Radhäuser hineinreichenden Seitenschweller; sie ist vielmehr nahezu umlaufend. Markant: die in „Sterlingsilver“ lackierten 18-Zoll-R-Line-Felgen des Typs „Salvador“ und die auch seitlich gut zu erkennenden Splitter unter dem Frontspoiler.

Der neu gestaltete Stoßfänger im R-Line-Design weist mittig eine dominante Kühlluftöffnung auf, die nach unten durch eine Chromleiste und den in Wagenfarbe („Lapiz Blue Metallic“) lackierten Frontspoiler begrenzt wird. Das modifizierte Design des Heckbereichs wird durch einen sportlich-prägnanten schwarzen Diffusor geprägt, in den auf der linken Fahrzeugseite das in Chrom ausgeführte Doppelendrohr der Abgasanlage integriert wurde.

Der exklusiv ausgestattete Innenraum des Golf Variant Concept R-Line korrespondiert optisch („Color & Trim“) ebenso wie im Hinblick auf die Ausstattung mit dem Exterieur. Fahrer und Beifahrer nehmen auf ergonomisch gestalteten Sportsitzen Platz. Die Sitzmittelbahnen aller fünf Sitzplätze sind mit Nappaleder im Farbton „Space Blue“ ausgeführt. Für die Innenflächen der Sitzseitenwangen kommt ein schwarzes Carbonleder zum Einsatz. (ampnet/deg)

Genfer Auto-Salon Kombi / Kompaktklasse / Volkswagen / Volkswagen Golf / Volkswagen Golf Variant /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.