11. März 2013

Porsche verleiht Ferry-Porsche-Preis 2012

Die Gewinner des Ferry-Porsche-Preises

Die stolzen Gewinner des Ferry-Porsche-Preises 2012 im Entwicklungszentrum Weissach. Foto: Porsche/Auto-Reporter.NET

Das baden-württembergische Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG haben gemeinsam die Gewinner des Ferry-Porsche-Preises 2012 im Entwicklungszentrum Weissach geehrt. Ausgezeichnet wurden die 275 besten Abiturientinnen und Abiturienten ihres Jahrgangs in den Leistungsfächern Mathematik, Physik und Technik aus Baden-Württemberg. Bereits zum zwölften Mal möchte der Stuttgarter Sportwagenhersteller somit junge Leute zu einem technischen Studium motivieren und die Attraktivität dieser Fächer im Schulunterricht erhöhen.

Matthias Müller, Vorsitzender des Vorstandes der Porsche AG, freute sich über die sehr guten Leistungen der Schulabgänger und sagte: „Nur mit hoch qualifizierten Fachkräften können sich die Unternehmen am Standort Deutschland im harten globalen Wettbewerb erfolgreich behaupten. Denn es sind Menschen, die mit ihrem Fachwissen, ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrer Erfahrung Neues entstehen lassen. Daher fördern wir das Interesse an den Ingenieur- und Naturwissenschaften nachhaltig um den Wohlstand in unserem Land langfristig zu sichern.“

Die Verlosung von sechs Stipendien für internationale Praktika war der Höhepunkt der Feier. Die stolzen Gewinner heißen: Arne Freimann (Theodor-Heuss-Gymnasium, Aalen), Jannis Lang (Friedrich-Abel-Gymnasium, Vaihingen/Enz), Tina Mathea (Gymnasium in den Pfarrwiesen, Sindelfingen), Jakob Piribauer (Berthold-Gymnasium, Freiburg), Nora Klara Anna Schmitt (Gymnasium in Neuenbürg) und Anja Widmann (Gymnasium in Mengen). (auto-reporter.NET/hhg)

Unternehmen Auszeichnung / Entwicklungszentrum / Porsche / Weissach /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.