12. März 2013

„Lange Nacht“ im Mercedes-Benz-Museum

Bei der „Langen Nacht der Museen“ am 16. März 2013 bleiben die Ausstellungsräume des Mercedes-Benz-Museums mit ihren 1500 Exponaten, darunter 160 Fahrzeuge, von 19 Uhr bis 2 Uhr morgens geöffnet. Die Nacht steht unter dem Motto „Hinter den Kulissen“: Filme, Fotografien und Modelle ermöglichen erstmalig Einblicke in die Arbeit des Museumsbetriebes. Stündlich finden Architekturführungen und die Vorführung des Duos Sound‘n’Stone mit Livemusik und Steinstaub statt. Außerdem sorgen die DJs der „SWR 3 Dance-Night“ bis 4 Uhr morgens für Partystimmung.

Das Mercedes-Benz-Museum bei Nacht

Mercedes-Benz-Museum. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

„Zum ersten Mal zeigen wir, was unseren Besuchern während der Öffnungszeiten verborgen bleibt: Wie bringen wir die Fahrzeuge in die Ausstellung? Wie funktioniert der Tornado zur Entrauchung? Wie entsteht eine Ausstellung? Wir beantworten diese Fragen an acht verschiedenen Stationen mit Filmen und Fotos und geben so einen tollen Einblick hinter unsere Kulissen. Herausragend sind auch die bislang selten gezeigten Filmdokumentationen zum Bau des Museums“, verspricht Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic und Geschäftsführer des Museums.

Bereits ab 16 Uhr sind Kinder und ihre Familien willkommen. Bis 18 Uhr ist ein Museumsrundgang mit Audio Guides möglich. Unter dem Motto „Faszination Design“ ist Kreativität gefragt. Ob Zeichnung, Lenkradgestaltung oder freies Formenspiel: Die Mitmach-Ausstellung bietet Kindern bis 14 Jahren einen abwechslungsreichen Zugang zum Thema Design. Eigene kreative Lösungen können 4- bis 10-jährige Nachwuchsforscher auch in den Workshops „Raketenauto“ und „Airbag“ finden Die Anmeldung erfolgt vor Ort.

Interessierte können von 20 bis 23 Uhr stündlich an einer speziellen Architekturführung teilnehmen. Auch hier ist eine Anmeldung vor Ort notwendig.

Bei gutem Wetter ist die Anreise mit einem Oldtimer möglich. Das „Rollende Museum“ des Württembergischen Automobilclubs bietet zwischen 19 und 24 Uhr kostenlose Mitfahrten vom Schlossplatz zum Museum in klassischen Fahrzeugen verschiedener Automobilmarken an.

Neben dem regulären S-Bahn und Bus-Verkehr gibt es die Shuttle-Buslinien „Hafen“ und „Neckar“, Startpunkt ist am Schlossplatz/Karlsplatz. Für Gäste der SWR3-Nacht verkehren von 2 bis 4 Uhr zusätzliche Busse direkt zwischen Karlsplatz und Museum. Bis 4 Uhr morgens kann auch das kostenpflichtige Parkhaus genutzt werden.

Karten für die Lange Nacht der Museen sind im Vorverkauf und an der Abendkasse des Mercedes-Benz-Museums erhältlich. Wegen der zu erwartenden hohen Besucherzahl wird während der „Langen Nacht“ auf die Ausgabe von Audio Guides verzichtet. (ampnet/jri)

Unternehmen Mercedes-Benz / Mercedes-Benz Museum / Museum /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.