18. März 2013

Volkswagen schafft weiterhin massiv Arbeitsplätze

Arbeiten bei Volkswagen - im Hintergrund der VW Gol

Massiv neue Arbeitsplätze schafft Volkswagen weltweit wie hier in Brasilien. Foto: VW/Auto-Reporter.NET

Volkswagen wird die Zahl seiner Mitarbeiter bis 2018 aller Voraussicht nach deutlich auf weltweit 600.000 erhöhen. Das kündigte VW-Personalvorstand Horst Neumann auf Anfrage der Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche an. Derzeit beschäftigt das Unternehmen insgesamt etwa 550.000 Menschen. Das Gros der neuen Jobs soll außerhalb Europas entstehen; im von VW so bezeichneten „Rest der Welt“ baute der Konzern 2012 bereits die Hälfte seiner Fahrzeuge. Vor sechs Jahren hatte VW noch zu fast zwei Dritteln auf dem heimischen Kontinent produziert. Außerhalb Europas verkauft VW inzwischen schon 60 Prozent seiner Modelle (2007: 42 Prozent).

Im Zuge seiner Wachstumsstrategie 2018 will VW-Konzernchef Martin Winterkorn auch das Kernlabel Volkswagen noch internationaler aufstellen: „Die Marke Volkswagen wird gleichzeitig weiter wachsen: deutlich in Übersee, aber auch in Europa und Deutschland“, heißt es in VW-internen Unterlagen. „Nahezu die Hälfte aller Beschäftigten der Marke Volkswagen wird 2018 im außereuropäischen Ausland arbeiten. Das stellt neue Anforderungen an die Internationalität der Mitarbeiter und an die Spitzenpersonalarbeit“. In spätestens fünf Jahren soll VW nach dem Willen Winterkorns und des VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piech weltweit der ökonomisch und ökologisch führende Automobilanbieter sein. (Auto-Reporter.NET)

Unternehmen Arbeitsplätze / Mitarbeiter / Volkswagen /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.