21. März 2013

Audi übernimmt 350 Leiharbeiter

Audi übernimmt am Standort Ingolstadt 350 Leiharbeiter in die Stammbelegschaft. Das haben Unternehmensleitung und Betriebsrat vereinbart und auf der am Mittwoch stattgefundenen Betriebsversammlung verkündet.

Peter Mosch vom Audi Betriebsrat

Peter Mosch, Vorsitzenderdes Betriebsrates in Ingolstadt, Ingrid Seehars. Mitglied im Betriebsausschuss, Thomas Sigi, Personalvorstand der Auzdi AG. Foto: Audi/Auto-Reporter.NET

Auf Drängen des Betriebsrats werden im ersten Halbjahr rund 350 Leiharbeiter am Standort Ingolstadt in die Stammbelegschaft übernommen, um die Fluktuation in der Fertigung zu ersetzen. „Wir bleiben auf Wachstumskurs, die Weichen dafür sind gestellt“, erklärte Ingrid Seehars, Mitglied im Betriebsausschuss. Insgesamt plant Audi darüber hinaus für das laufende Jahr allein in Deutschland rund 1.500 Neueinstellungen. Zudem sollen in den Werken Ingolstadt und Neckarsulm wieder mehr als 700 junge Menschen eine Ausbildung bei Audi beginnen.

Ein Hauptaugenmerk in diesem Jahr legt der Audi Betriebsrat auf das Thema Stress. Ingrid Seehars: „Arbeit darf nicht krank machen. Wir wollen bei Audi psychischen Erkrankungen vorbeugen und rechtzeitig Lösungen finden.“ Dazu ist der Betriebsrat bereits in Verhandlungen mit der Unternehmensleitung und plant, im Laufe des Jahres eine Betriebsvereinbarung zum Thema Gesundheit abzuschließen. (auto-reporter.NET/hhg)

Unternehmen Audi / Betriebsversammlung / Ingolstadt / Leiharbeiter /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.