22. März 2013

Volvo Trucks verkauft 16 Prozent weniger

Volvo FM 2013 (Fahraufnahme)

Volvo FM. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volvo

In Europa hat Volvo Trucks im Februar 2578 Fahrzeuge ausgeliefert, 16 Prozent weniger als im Februar 2012. Dies spiegelt die relativ geringe Anzahl von Auftragseingängen während der zweiten Hälfte des Jahres 2012 wider. Allgemein verunsichert aus Sicht von Volvo Trucks Kunden in der Lkw-Branche die Entwicklung der europäischen Wirtschaft, so dass Investitionen in neue Lkw verschoben werden.

Die Auslieferungen in Nordamerika gingen im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 40 Prozent auf 1426 Fahrzeuge zurück. Der Rückgang ist teilweise auf die laufende Neuausrichtung der Produktion auf aktuelle Anforderungen der Industrie zurückzuführen, die im letzten Quartal des Jahres 2012 begann.

Die Auslieferungen in Südamerika stiegen im Februar um 12 % auf 1653 Nutzfahrzeuge an. Die Investitionen in die Infrastruktur in Brasilien wirken sich weiterhin positiv auf den Gesamtmarkt aus, sodass die Auslieferungen von Volvo Lkw im Februar um 18 % auf 1370 Lkw anstiegen. (ampnet/deg)

Unternehmen Auslieferungen / Volvo Trucks /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.