25. März 2013

Indien: Ford und seine sexistische Berlusconi-Werbung

Ford Werbung mit Silvio Berlusconi

Grafik: JWT/Auto-Reporter.NET

Solche Werbung war man früher nur von „United Colors of Benetton“ gewohnt. Doch Ford`s internationale Werbeagentur JWT (bis 2005 J. Walter Thompson)  will scheinbar in diese Fußstapfen treten. Ausgerechnet für den indischen Markt hat Ford`s Agentur JWT jetzt eine sexistische Anzeigen-Serie entworfen.

Ford wird damit Probleme bekommen. Gerade erst hat das indische Parlament strengere Gesetz verabschiedet, um die sexuelle Gewalt im Land einzudämmen. Ford wirbt in den Anzeigen mit  gefesselte halbnackten Frauen im Kofferraum des früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi.  Über schlechten Geschmack lässt sich hier „nicht“ streiten. Auf anderen Motive der Kampagne sieht man Paris Hilton auf dem Fahrersitz, drei Kontrahentinnen sind gefesselt mit zugeklebten Münder im Kofferraum.  Ein drittes Motiv zeigt Formel-1-Legende Michael Schumacher, der auf verschnürte Rennkollegen im Kofferraum blickt. (Auto-Reporter.NET)

Unternehmen Ford / Indien / Werbung /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.