26. März 2013

Peugeot 308 mit neuem Modellprogramm

Peugeot hat die 308-Baureihe im Modelljahr 2013 gestrafft und hat deshalb auch neue Angebote für die Kompaktklasse im Angebot. Im Rahmen des neuen Modellprogramms wurde die mittlere Ausstattungslinie von Active zu Style umbenannt und bietet ab sofort weitere Annehmlichkeiten an Bord.

Die Peugeot 308er Modelle Modelljahr 2013

Peugeot 308, 308 SW und 308 CC. Foto: Auto-Medienportal.Net/Peugeot

In der neuen Ausstattungslinie Style sind die 308 Limousine und die Kombivariante 308 SW zusätzlich mit dem City-Paket ausgestattet. Das beinhaltet elektrisch anklappbare Außenspiegel und eine akustische und visuelle Einparkhilfe hinten. Darüber hinaus sind ein Sportlederlenkrad sowie eine Stoffpolsterung in „Starting Schwarz/Bronze“ serienmäßig an Bord.

Die Topvariante Allure bietet zudem eine Einparkhilfe vorn, das Navigationssystem WIP Nav Plus und Designdetails wie die vordere Einstiegsleiste, Pedale und Fußstütze aus Aluminium sowie einen verchromten Schaltknauf. Natürlich kann der Kunde sein Wunschmodell weiterhin mit einer ganzen Reihe von Sonderausstattungen bestücken.

Für den Style gibt es drei, für den Allure fünf Motorisierungen. Die sparsamen 1.6 Liter e-HDi Motoren mit Stop & Start-Funktion sind mit 84 kW / 115 PS jetzt noch leistungsstärker. Die beiden Business-Line Versionen des 308 SW bleiben nach wie vor im Programm.

308 Limousine und 308 SW verfügen in der Einstiegsversion Access nun über zwei den Benziner 1.4 l 98 VTi und dem Diesel 1.6 l HDi FAP 92. Serienmäßig hat der 308 Access jetzt zusätzlich LED-Tagfahrlicht sowie Seitenschutzleisten in Wagenfarbe. Der Einstiegspreis für den 308 Access liegt bei 16 700 Euro, für den 308 SW Access bei 17 950 Euro. Der Kundenvorteil gegenüber den Vorgänger-Modellen beträgt 700 beziehungsweise 650 Euro.

Den Peugeot 308 CC gibt es ab sofort ausschließlich als Active und Allure. In der Top-Version Allure ist das Cabriolet jetzt serienmäßig mit dem WIP Nav Plus ausgestattet und zu einem Preis ab 32 400 Euro erhältlich. Der Einstiegspreis für den 308 CC Active liegt bei 27 800 Euro. Neu sind die 17-Zoll Leichtmetallfelgen „Melbourne“, die serienmäßig dabei sind. Das neue Sonderausstattungspaket umfasst die Peugeot Connect Box, die bei einem Unfall automatisch Hilfsdienste alarmiert. Außerdem ist der Preis für das Navigationssystem WIP Com 3D auf 1050 Euro gesunken.

Insgesamt stehen für den 308 CC sieben Motorisierungen zur Wahl. Die 1.6 l e-HDi mit Stop & Start-Funktion leistet jetzt 84 kW / 115 PS. Zudem sind für die beiden Ausstattungsvarianten Active und Allure zwei Motoren mit Automatikgetriebe im Programm: Ein Benziner (1.6 l 155 THP) und ein Diesel (2.0 l HDi FAP 160). (ampnet/nic)

Modellnews Kompaktklasse / Peugeot 308 / Peugeot 308 CC / Peugeot 308 SW /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.