3. April 2013

Ford Mondeo aufgewertet

Ford wertet den Mondeo auf. Zwei neue Editionsmodelle, deutlich aufgewertete Lieferumfänge für die Ausstattungslinien Ambiente, Trend und Titanium, zwei weitere Econnetic-Motorisierungen und ein Einstiegspreis von 19 990 Euro sollen die Baureihe so attraktiv wie nie machen. Den Einstieg unter 20 000 Euro ermöglicht das neue Editionsmodell „Cool & Sound“ in Verbindung mit dem 88 kW / 120 PS starken 1,6-Liter-Benziner. Zur Ausstattung gehören unter anderem manuelle Klimaanlage und das Audiosystem 6000 CD. Speziell für Firmenwagen-Kunden hat Ford den Mondeo in der „Business Edition“ aufgelegt. Er ist ab 29 000 Euro erhältlich.

Ford Mondeo Modelljahr 2013 in der Frontansicht

Ford Mondeo. Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Die Ausstattungen erhielten grundsätzlich ein Upgrade und sind jetzt jeweils eine Stufe höher angesiedelt. So bietet die Grundversion Ambiente bei unverändertem Preis (ab 23 950 Euro) nun den Ausstattungsumfang des bisherigen Mondeo Trend freuen. Der Trend (ab 27 500 Euro) hat die bisherige Serienausstattung des Titanium und dieser den Lieferumfang des Titanium X, der künftig entfällt. Das höchste Ausstattungsniveau umfasst zu Preisen ab 29 450 Euro unter anderem die Lederausstattung „Premium“ inklusive Windsor-Leder auf dem oberen Bereich des Armaturenträgers. Hinzu kommen Dekor-Elemente in „Piano Lack“ Schwarz. Besonders sportlich orientierten Kunden empfiehlt sich die exklusive Ausstattung Titanium S: Mit ihrem kompletten Individual-Styling-Paket für die Karosserie, dem Kühlergrill in glänzend schwarz lackierter Wabenstruktur, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen im 5-Speichen-Y-Design, einem Sportfahrwerk und Bi-Xenon-Scheinwerfern mit Abbiegelicht unterstreicht sie den dynamischen Charakter des Ford Mondeo noch deutlicher. Im Innenraum finden sich eine schwarze Leder-/Alcantara-Polsterung mit roten Ziernähten und ein mit Carbotex bezogener Armaturenträge. Ford senkt den Basispreis für den Mondeo Titanium S um 3250 Euro auf 29 450 Euro.

Das Sondermodell „Business Edition“ baut auf der neuen Trend-Ausstattung auf, also dem bisherigen Mondeo Titanium, ergänzt dessen Angebot aber um weitere interessante Details – wie zum Beispiel elektrisch anklappbare Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung, Navigationssystem mit farbigem Touchscreen und „Sound & Connect“-Paket, Park-Pilot vorne und hinten sowie 17-Zoll-Leichtmetallräder im 15-Speichen-Design. Die Kombi-Variante Turnier zeichnet sich zusätzlich durch eine im Aluminium-Look ausgeführte Dachreling aus.

Der Mondeo Econetic ist alternativ zum 85 kW / 115 starken 1,6-Liter-Diesel nun auch mit dem 2,0 Liter großen TDCi-Turbodiesel in den Leistungsstufen 103 kW / 140 PS und 120 kW / 163 PS erhältlich. Beide Varianten haben einen Kohlendioxid-Ausstoß von 119 Gramm bzw. 120 Gramm (Kombi) pro Kilometer. Dies wurde durch ein noch effizienter kalibriertes Motormanagement sowie der Einsatz eines Sportfahrwerks in Verbindung mit speziellen Leichtlaufreifen erreicht. Der Econetic kann in den Ausstattungslinien Ambiente, Trend und Business Edition bestellt werden. (ampnet/jri)

Modellnews Edition / Firmenwagen / Ford / Ford Mondeo / Mittelklasse /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.