4. April 2013

EU-Abgasnormen: Mobile Messung beurteilt Motoren im Betrieb

Der Abgasausstoß kommt während der Fahrt auf den mobilen Prüfstand. Auf der Hannover Messe präsentiert TÜV NORD seine mobilen Systeme zur Abgasmessung. Das Portable Emission Measurement System (PEMS) misst und beurteilt Abgasemissionen von Fahrzeugen und Maschinen im laufenden Betrieb. Durch die zunehmende Verschärfung der EU-Gesetzgebung sieht TÜV NORD großen Handlungsbedarf bei Herstellern, Fuhrparkbetreibern und Behörden.

EU-Abgasnormen: Mobile Messung beurteilt Motoren im Betrieb

EU-Abgasnormen: Mobile Messung beurteilt Motoren im Betrieb. Foto TÜV-Nord/Auto-Reporter.NET

„Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass die Emissionen bei realen Straßenfahrten höher sein können als auf dem Abgasrollenprüfstand“, sagt Leif-Erik Schulte, Fachgebietsleiter Motoren / Nutzfahrzeug von TÜV NORD Mobilität. Im Zuge der zunehmend schärferen Gesetzgebung laufen Hersteller Gefahr, die Vorgaben nicht zu erfüllen. „Mit PEMS können wir den Herstellern verlässliche Zahlen liefern“, betont Schulte. TÜV NORD führt auch wiederkehrende Messungen entsprechend der vorgeschriebenen Intervalle durch – und das weltweit schnell und flexibel vor Ort. Die PEMS-Technik kommt zur rechten Zeit. Seit Beginn dieses Jahres ist die Messung der Emissionen schwerer Nutzfahrzeuge im Betrieb gesetzlich vorgeschrieben.

Für diese Fahrzeugklasse bietet TÜV NORD PEMS-Messungen nach der Abgasnorm EURO V/VI an. Auch die Gesetzgebung für Pkw dürfte sich weiter verschärfen: „Die EU-Kommission diskutiert, ob Abgasmessungen im Realbetrieb fester Bestandteil der Zulassung werden sollen“, sagt Schulte. „Nur wer die Vorgaben der Gesetzgeber einhält und übertrifft, wird sicher in die Zukunft fahren.“ Schweden geht dieser Entwicklung bereits voran. Dort setzt TÜV NORD die PEMS-Technologie für Messungen diverser Pkw-Typen auf der Straße ein. Das Beispiel zeigt: Auch Umweltämter, Behörden und andere politische Entscheider profitieren von der PEMS-Technik. TÜV NORD erstellt Analysen zur Wirksamkeit verkehrspolitischer Maßnahmen – auch von Geräuschemissionen. So begleitet TÜV NORD bis 2016 den Nutzen energieeffizienter Busse für das Bundesverkehrsministerium – Rushhour inklusive. „Nur mit solchen Zahlen können Entscheidungen bezüglich unterschiedlicher Antriebssysteme, Betriebsstrategien und Nachrüstungsmöglichkeiten getroffen werden“, sagt Schulte. (Auto-Reporter.NET)

Technologie Abgasemissionen / Abgasnorm / Motoren / TÜV Nord /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.