8. April 2013

Porsche steigert Absatz um 21 Prozent

In den ersten drei Monaten lieferte Porsche 37 009 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt aus – ein Plus von 21,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Monat März erzielte der Sportwagenhersteller zum ersten Mal in seiner Unternehmensgeschichte mehr als 14 000 Auslieferungen.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Auf dem chinesischen Markt verzeichnete Porsche ein gestiegenes Kundeninteresse an den Heck- und Mittelmotor-Modellen: Im ersten Quartal 2013 wurden ein Drittel mehr Boxster, Cayman und 911 ausgeliefert. Insgesamt verkaufte Porsche in diesem Zeitraum 8844 Fahrzeuge in China – dies entspricht einem Zuwachs von einem Viertel im Vergleich zum ersten Quartal 2012.

Weiterhin ungebrochen ist die Nachfrage nach dem 911: von Januar bis März lieferte Porsche 7230 Modelle der Sportwagen-Ikone aus – ein Plus von 18,6 Prozent gegenüber den ersten drei Monaten des vergangenen Jahres. Ebenfalls baute der Cayenne seine Marktposition weiter aus: Von dem sportlichen Geländewagen wurden im bisherigen Jahresverlauf rund 20 000 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben. (ampnet/deg)

Unternehmen Absatz / Porsche /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.