9. April 2013

Ford Transit Courier rundet Nutzfahrzeugfamilie ab

Ford rundet die grundlegende Erneuerung seines Nutzfahrzeug-Programms, das die vier unterschiedlichen Baureihen – Courier, Custom, Connect, Transit umfasst, mit der Weltpremiere des neuen Kompakt-Lieferwagens Ford Transit Courier ab. Der kleine Gewerbeprofi tritt auf der britischen Nutzfahrzeugmesse „Birmingham Commercial Vehicle-Show“ erstmals mit seinen größeren Schwestermodellen Transit Connect, Transit Custom und Transit gemeinsam vor die Öffentlichkeit.

Bildergalerie: Ford Transit Courier

Der 4,16 Meter lange Transit Courier, ein kompaktes Nutzfahrzeug insbesondere für den innerstädtischen Liefer- und Verteilerverkehr, basiert auf der Grundarchitektur des Fiesta und überzeugt mit einem Stauvolumen, niedrigen Betriebs- und Unterhaltskosten sowie einer Sicherheitsausstattung, die in diesem Segment jeweils neue Maßstäbe setzen. Der Transit Courier wird im Frühjahr 2014, und damit als letztes Derivat der neuen Ford Nutzfahrzeug-Familie, zu den Händlern rollen.

Außer dem neuen Transit Courier enthüllt Ford in Birmingham auch die nochmals geräumigere Hochdach-Variante des Transit Custom. Der Fiesta Van und das ebenfalls noch neue Pritschenwagen-Modell Ford Ranger – „Internationaler Pickup des Jahres 2013“ – runden den Auftritt von Ford auf der Nutzfahrzeug-Ausstellung von Birmingham ab. (ampnet/nic)

Nutzfahrzeuge Ford / Ford Transit Courier / Lieferwagen /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.