11. April 2013

Ford senkt Wasserverbrauch um über 60 Prozent

Ford hat seit dem Jahr 2000 seinen globalen absoluten Wasserverbrauch von 64 Milliarden Liter auf 24 Milliarden Liter gesenkt – dies entspricht einer Reduktion von 40 Milliarden Litern oder rund 62 Prozent. Im Zuge einer Selbstverpflichtung startete das Unternehmen vor 13 Jahren die „Global Water Management Initiative“. Ziel ist es, alle Möglichkeiten zur Einsparung, Aufbereitung und Wiederverwendung von Regen- und Brauchwasser auszuschöpfen.

Ein wesentlicher Bestandteil der Initiative ist die Strategie, den Wasserverbrauch je produziertem Fahrzeug im Zeitraum von 2009 bis 2015 um durchschnittlich 30 Prozent zu verringern. Dies entspräche im Jahr 2015 einem globalen Konzern Durchschnittswert von weniger als vier Kubikmetern Wasser je produziertem Fahrzeug und wäre damit etwas weniger als die 4000 Liter Wasser, die im Durchschnitt weltweit täglich pro Person verbraucht werden (inklusive für die Herstellung von Lebensmitteln und anderer Produkte).

Der Wasserverbrauch pro Auto konnte seit 2009 bereits um 25 Prozent gesenkt werden. Allein zwischen 2011 und 2012 konnte Ford die durchschnittliche Menge von verbrauchtem Wasser je produziertem Fahrzeug um 8,5 Prozent reduzieren. In Köln hat Ford den Wasserverbrauch pro hergestelltem Motor bereits um 50 Prozent gesenkt.(ampnet/deg)

Unternehmen Ford / Köln / Wasser /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.