11. April 2013

Shanghai 2013: Bugatti zeigt Weltrekord-Veyron

Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse auf der Strecke

Geschwindigkeitsweltrekord für offene Seriensportwagen. Der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse fuhr 408,84 km/h. Foto: Auto-Medienportal.Net/Bugatti

Der schnellste Roadster der Welt ist ein Bugatti. Der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse hat auf dem Prüfgelände des Volkswagen-Konzerns in Ehra-Lessien den Geschwindigkeitsweltrekord für offene Seriensportwagen aufgestellt. Offiziell vom TÜV bestätigt, erzielte er eine Höchstgeschwindigkeit von 408,84 km/h. Gefahren wurde der Vitesse vom chinesischen Rennfahrer Anthony Liu. Der Öffentlichkeit wird das Weltrekordauto erstmals auf der Auto Shanghai 2013 (21. – 29. April 2013) präsentiert.

Nach der spektakulären Weltrekordfahrt des Bugatti Veyron 16.4 Super Sport im Jahr 2010, bei der das Coupé unter Aufsicht des TÜV die bis heute unerreichte Höchstgeschwindigkeit von 431,072 km/h für Serienfahrzeuge erreichte, hat Bugatti jetzt nachgelegt. Auch die offene Version des Supersportwagens mit 882 kW / 1200 PS, der Grand Sport Vitesse, ist jetzt offiziell Weltrekordhalter. Er schöpft aus seinem 8-Liter-W16 bis zu 1500 Newtonmeter bei 3000 bis 5000 U/min.

„Wir hatten die Höchstgeschwindigkeit für offenes Fahren im Vitesse bei dessen Einführung auf 375 km/h festgelegt. Dennoch ließ uns der Gedanke nicht los, auch hier die 400-km/h-Grenze zu überschreiten. Dass es jetzt gelungen ist, sogar 408 km/h zu fahren, begeistert mich und belegt erneut die technologische Führungsrolle, die Bugatti in der internationalen Automobilindustrie spielt“, kommentiert Bugatti-Präsident Dr. Wolfgang Schreiber das Ergebnis.

Pilotiert wurde der Vitesse vom chinesischen Unternehmer und passionierten Rennfahrer Anthony Liu. „Der Vitesse ist auch bei hohen Geschwindigkeiten unglaublich komfortabel und stabil. Mit offenem Dach erlebt man den Motorensound unmittelbar, und selbst bei dieser Geschwindigkeit spürte ich keine Beeinträchtigung durch den Wind“, sagt der 29-Jährige.

Eigens für die Weltrekordfahrt erhielt der Vitesse außen und innen eine Bicolor-Optik in Schwarz und Orange. Von diesem Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse wird es eine World Record Car (WRC)-Edition geben, die auf acht Fahrzeuge limitiert ist. Der Preis pro Fahrzeug beträgt 1,99 Millionen Euro (zzgl. Steuern). (ampnet/deg)

Auto China Anthony Liu / Bugatti / Bugatti Veyron / Roadster /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.