12. April 2013

GM- und Opel-Führungsmannschaft trifft Bundeskanzlerin

General Motors und Opel-Führungsmanschaft trifft Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft GM- und Opel-Führungsmanschaft. Foto: Opel/Auto-Reporter.NET

Bundeskanzlerin Angela Merkel, hat gemeinsam mit dem Chef des Bundeskanzleramtes, Ronald Pofalla, eine Delegation der GM-Führungsmannschaft unter der Leitung von CEO Dan Akerson zu einem Austausch empfangen. Dan Akerson wurde begleitet von Steve Girsky, dem Stellvertretenden Vorsitzenden des GM-Vorstandes und Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Adam Opel AG, von Dr. Karl-Thomas Neumann, dem Vorsitzenden des Vorstandes der Adam Opel AG und Vorsitzenden von General Motors Europa, sowie von Joachim Koschnicke, Vice President Public Policy der Adam Opel AG. General Motors hat die Bundeskanzlerin über die Beratungen der  Strategieklausur (BOD) informiert. Im Zentrum standen der Fortschritt bei der Umsetzung des Opel-Zehnjahresplans „DRIVE!2022″ und die schwierige Lage des europäischen Umfelds. Ein weiteres wichtiges Thema war das klare Bekenntnis von General Motors zum Standort Deutschland und zur Marke Opel. GM und Opel gehören seit 1929 zusammen und bleiben zusammen. Gemeinsam werden wir auch in Europa wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Wir haben die Strategie. Wir haben die Mannschaft. Wir haben die Autos. Deutschland ist und bleibt die Heimat und das Rückgrat von Opel“, sagte Dr. Karl-Thomas Neumann nach dem Treffen mit der Kanzlerin. (Auto-Reporter.NET)

Unternehmen Angela Merkel / General Motors / Opel /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.