15. April 2013

Toyota steigert Hybridfahrzeug-Absatz

Der Grill eines Toyota FahrzeugesToyota hat im ersten Quartal 2013 in Europa insgesamt 197 309 Fahrzeuge verkauft. Etwa jedes fünfte neu zugelassene Toyota und Lexus war ein Hybridfahrzeug. In den ersten drei Monaten des Jahres haben sich 38 673 europäische Kunden für den alternativen Antrieb entschieden, was einem Absatzplus von 82,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Auris Hybrid legte europaweit auf 12 736 Neuzulassungen (+ 69,2 %) zu. Auf den Yaris Hybrid entfielen im ersten Quartal 11 459 Neuzulassungen. Seit dem Jahr 2000 haben Toyota und Lexus in Europa bis Ende März 2013 kumuliert 544 184 Hybridfahrzeuge verkauft. Dies entspricht einem Anteil von zehn Prozent an den weltweiten Hybridverkäufen.

Von Januar bis März wurden in Europa insgesamt 188 053 neue Toyota und 9256 Lexus verkauft. Der Marktanteil beider Marken betrug 4,5 Prozent. Der Toyota Auris hat sich im ersten Quartal 32 625 Mal (+ 41 %) verkauft. Für den RAV4 hat Toyota im März nach dem Modellwechsel doppelt so viele Kaufverträge abgeschlossen wie im Vorjahr. Ebenfalls zugelegt haben im ersten Quartal der Hilux mit 8041 Neuzulassungen (+ 29,8 %) und der Land Cruiser V8 mit 4458 Einheiten (+ 29,6 %).

Etwa 65 Prozent der in Europa abgesetzten Toyota-Fahrzeuge entstammt europäischer Produktion. Lexus erreichte im ersten Quartal mit 3700 Verkäufen ein neues Allzeithoch in Russland, Kasachstan, Ukraine und dem Kaukasus. (ampnet/nic)

Unternehmen Absatz / Hybrid / Hybridfahrzeug / Toyota /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.