15. April 2013

Abarth: Probefahrt an der Rennstrecke

Abarth Kleinwagen besonders sportlich

Abarth

Der Abarth 500 und seine Modellvarianten sind Rennsporttechnik adaptiert auf die Straße. Sie gehören zu den sportlichsten Fahrzeugen in ihrem Segment. Was liegt da näher, als Probefahrten an Rennstrecken zu veranstalten? Abarth tut genau dies und startet die Aktion „Kurvengier“. Im Rahmen von Rennen zur Deutschen Superbike-Meisterschaft (IDM) können Interessenten den 118 kW (160 PS) starken Abarth 595 und den Abarth 500 (103 kW/140 PS) auf einem abgesperrten Kurs testen. Und dabei noch etwas lernen: Denn getreu dem Aktionsmotto „Gesiegt wird in den Kurven“ geben professionelle Instruktoren Tipps zur optimalen Ausnutzung der Rennsportechnik und zur Freude am Kurvenfahren.

Abarth veranstaltet „Kurvengier“ auf insgesamt sechs Rennstrecken in Deutschland und Österreich (Anmeldung im Internet unter www.Abarth.de und www.facebook.com/Abarth.Deutschland). Bei den IDM-Rennen im Frühjahr können sich Hobby-Rennfahrer außerdem bewerben für „Make it your Race 2013″ (Anmeldung unter www.makeityourrace.it). Bei dieser einzigartigen Talentsuche ermöglicht Abarth den Aufstieg bis in ein Cockpit der Rennserie Trofeo Abarth Europa. (Auto-Reporter.NET)

Motorsport Abarth / Abarth 500 / Rennstrecke /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.