18. April 2013

Einigung bei Renault Trucks

Der Renault Trucks Standort in Brühl

Renault Trucks Standort Brühl. Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault Trucks

Die Geschäftsführung der Renault Trucks Deutschland GmbH, der Betriebsrat und die IG Metall haben sich auf einen Interessenausgleich im Zusammenhang mit der Zusammenführung der Organisationen von Renault Trucks und Volvo Trucks in Deutschland geeinigt. Der Standort Brühl lwird demnach planmäßig zum 30. Juni 2013 geschlossen. Für die vom Arbeitsplatzverlust betroffenen Mitarbeiter wurde ein Sozialplan verabschiedet. Sie erhalten Einmalzahlungen und weitere Leistungen.

Während die Zentrale von Renault Trucks in Deutschland am Standort Brühl geschlossen wird, bleiben sämtliche Niederlassungen von Renault Trucks erhalten. Sie werden künftig mit den Volvo-Truck-Centern gemeinsame Organisationseinheiten bilden, die unter dem Namen Volvo Group Trucks Center firmieren. Die Funktionen der bisherigen Renault-Trucks-Zentrale gehen auf Volvo in Ismaning über. Von dort wird künftig eine gemeinsame Organisationseinheit, die Volvo Group Trucks Central Europe, beide Marken in den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz führen. (ampnet/deg)

Unternehmen Brühl / IG Metall / Mitarbeiter / Renault Trucks /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.