24. April 2013

Knapp mehr als jeder zweite Deutsche besitzt einen Pkw

Der Verkehr in Deutschland - hier ein Audi Kombi von hinten

Foto: Auto-Reporter.NET

In Deutschland besaßen Ende 2010 immerhin 517 von 1.000 Einwohnern einen Pkw. Eine Motorisierungsquote, die unserem Ruf als Autofahrer-Nation gerecht zu werden scheint. Ist aber ein großer Irrtum. Denn damit liegt Deutschland nach Angaben der EU-Kommission unter den 27 EU-Ländern nur auf Rang neun.

Spitzenreiter ist – nicht ganz überraschend – Luxemburg mit 659 Pkw je 1.000 Einwohner, gefolgt von Italien (606), Zypern (575), Malta (573) und Österreich (528). Das hätten wohl nur wenige vermutet. Insgesamt hat sich die Pkw-Dichte in den EU-Ländern stark angenähert. Denn betrug die durchschnittliche Quote in 2000 noch 417 Fahrzeuge, stieg sie in 2010 auf 477 Fahrzeuge an und liegt damit nicht mehr allzu weit weg  von der deutschen Kennziffer. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Wirtschaft & Politik Autofahrer / Deutschland / Luxemburg /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.