25. April 2013

Daimler stärkt Nutzfahrzeuggeschäft in China

Daimler erhöht auf dem chinesischen Markt seine Schlagkraft. Mit der neu gegründeten „Daimler Trucks and Buses China Ltd.“ (DTBC) richtet das Unternehmen eine rechtlich eigenständige Gesellschaft für das Geschäft mit Lastwagen und Bussen im Reich der Mitte ein.

Bauarbeiten in China mit Daimler-Lkw

Daimler stärkt Nutzfahrzeuggeschäft in China. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Durch die strukturelle Eigenständigkeit kann sich DTBC stärker auf die spezifischen Bedürfnisse der chinesischen Nutzfahrzeugkunden fokussieren. Zugleich schafft die Integration des Busgeschäftes die Möglichkeit, neue Absatzfelder zu erschließen. Robert Veit, bislang Executive Vice President Daimler Trucks China, wird in seiner Funktion als President und CEO von DTBC direkt an Hubertus Troska, Daimlers Vorstand für China, berichten.

Daimler hat im vergangenen Jahr in China mehr als 6100 Lkw und Busse abgesetzt. Im Premium-Segment für importierte Lkw behauptet sich Mercedes-Benz unter den europäischen Anbietern bereits im sechsten Jahr in Folge als Marktführer. Um diese Position nachhaltig zu stärken, wird DTBC zusätzliche Angebote wie Finanzierung, Flottenmanagement und Telematiklösungen ausbauen. (ampnet/nic)

Unternehmen China / Daimler / Nutzfahrzeuggeschäft /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.