25. April 2013

Daimler stellt rund 650 Schülerinnen technische Berufe vor

650 Schülerinnen bei Daimler zu Gast

Schülerinnen bei Daimler

Daimler hat heute am bundesweiten Girls’ Day rund 650 Schülerinnen in den Ausbildungsbereichen an 14 deutschen Standorten zu Gast. Die Teilnehmerinnen können dort bei praktischen Übungen ihr technisches und handwerkliches Geschick testen. Außerdem gibt es Informationen zu den angebotenen Ausbildungsberufen sowie zum Bewerbungsprozess des Unternehmens. Betreut wird der Aktionstag von den Auszubildenden und Meistern, die den Schülerinnen Informationen aus erster Hand geben.

Am Girls’ Day beteiligen sich in diesem Jahr die Standorte und Werke in Sindelfingen, Bremen, Rastatt, Hamburg, Berlin, Mannheim, Düsseldorf, Gaggenau, Kassel, Germersheim, Untertürkheim, Ulm, Nabern und Ludwigsfelde. Das Programm besteht aus einem Informationsteil und praktischen Übungen und wird von jedem Ausbildungsbereich individuell gestaltet. So fertigen die Schülerinnen im Werk Gaggenau einen Kugelschreiberhalter und einen Magnet mit Leuchtdiode. Im Werk Rastatt stellen die Mädchen einen Schlüsselanhänger her, am Standort Mannheim gravieren sie einen Würfel und fertigen einen Smartphone-Halter. Das Werk Wörth hat während einer Girls’ Week in den Osterferien Mädchen einen Einblick in technische Ausbildungsberufe ermöglicht. (ampnet/nic)

Unternehmen Ausbildungsberufe / Berufe / Daimler /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.