26. April 2013

Hyundai Europe zieht Selbstmord-Spot zurück

Selbstmord-WerbeSpot von Hyundai

Foto: Hyundai/Auto-Reporter.NET

Hyundai Europe hat nach Angabe  des Fachmagazins Werben&Verkaufen ein einminütiges Internet-Viral zurückgezogen, in dem ein Mann versucht, sich durch Auspuffabgase umzubringen. Sein Versuch scheitert, da der neue ix35 in der Brennstoffzellen-Variante lediglich Wasserdampf ausstößt. Der koreanische Autohersteller hat sich inzwischen für den Spot entschuldigt.

Konzipiert wurde der Internetfilm von der Inhouse-Agentur Innocean. Eine Bloggerin, die ihren Vater durch einen Suizid verloren hatte, hatte sich nach Veröffentlichung in einem offenen Brief an den Autobauer über die Werbung beschwert.

Hyundai erklärte dazu, dass man aufrichtig um Entschuldigung bitte. Zwar sei der Spot in einer Inhouse-Agentur entstanden, er sei jedoch von Hyundai weder so in Auftrag gegeben noch offiziell abgesegnet worden. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Unternehmen Hyundai / Hyundai Europe / Werbung /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.