29. April 2013

ADAC für freien Wettbewerb auf Ersatzteilmarkt Aktueller Vergleichstest: Gute Qualität bei Scheinwerfern, Kotflügel rosten

ADACEine Delle im Kotflügel, ein defekter Scheinwerfer – Ersatzteile kommen deutsche Autofahrer häufig teuer zu stehen. Der Grund: Anders als in den meisten europäischen Staaten haben Autohersteller in Deutschland – dank des sogenannten „Designschutzes“ – ein Monopol auf sichtbare Ersatzteile. Der ADAC sieht darin eine nicht hinnehmbare Wettbewerbsverzerrung und kämpft seit langem für einen liberalisierten Ersatzteilmarkt, auf dem Autofahrer bis zu 70 Prozent sparen könnten. Unterstützt wird diese Forderung von der Europäischen Kommission, Verbraucherschutzorganisationen und zahlreichen Fachverbänden. Die deutsche Automobilindustrie verhindert bislang, mit Unterstützung des Bundeskanzleramtes, eine Aufhebung des Monopols für Ersatzteile.

Das kleine Maß an geduldeter Konkurrenz in Deutschland hat Europas größte Zeitschrift, die ADAC Motorwelt, zum Anlass genommen, die Qualität günstiger Ersatzteile im Vergleich zu den jeweiligen Originalen zu testen. Geprüft wurden Scheinwerfer und Kotflügel für den Golf VI von Volkswagen. Das Ergebnis: Der identische, aber deutlich günstigere Scheinwerfer steht dem Original in Sachen Qualität in nichts nach – nur das VW-Markenlogo fehlt. Anders sieht das Bild bei den Kotflügeln aus: Deutlich billigere Alternativteile passten beim Einbau zwar genauso gut wie das Original, zeigten aber teilweise deutliche Schwächen beim Korrosionsschutz. Nur das verzinkte Blech des Originalteils überstand im Härtetest mehr als 500 Stunden Salzsprühnebel unbeschadet. Die nicht verzinkten Produkte aus dem freien Handel bzw. aus dem Internet wiesen hingegen deutliche Rostbildung auf. Dennoch können die preiswerten Zubehör-Teile – gerade für ältere Fahrzeuge und schmale Autofahrergeldbeutel – eine günstige Alternative sein.

Fazit: Der deutsche Verbraucher muss – wie in den meisten europäischen Ländern auch – die Wahl haben, ob er ein Originalteil oder ein über den freien Handel erworbenes Teil montieren lassen möchte. Wichtig ist aus Sicht des ADAC vor allem, dass der Verbraucher alle relevanten Informationen über den Qualitätsunterschied erhält. (Auto-Reporter.NET)

Wirtschaft & Politik ADAC / Autohersteller / Automobilindustrie / Ersatzteile / Kotflügel / Monopol / Scheinwerfer / Verbraucher / Wettbewerb /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.