4. Mai 2013

Rallye Argentinien: Volkswagen Piloten auf Platz zwei und vier

Volkswagen Polo bei der Rallye Argentinien

Rallye Argentinien: Volkswagen Piloten auf Platz zwei und vier. Foto: VWM/ Auto-Reporter.NET

Rallye-Thriller vor Hunderttausend begeisterten Fans: Das Volkswagen Duo Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) startet in Argentinien auf Platz zwei liegend in den abschließenden Tag. Nach fünf ereignisreichen Wertungsprüfungen (WP) beim fünften Saisonlauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) – mit Höhen und Tiefen für die Volkswagen Piloten – rangieren Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) im zweiten Polo R WRC auf Gesamtrang vier. Ihre Teamkollegen Andreas Mikkelsen/Mikko Markkula (N/FIN) gehen am Samstag die abschließenden vier Wertungsprüfungen unter sogenanntem Rallye-2-Reglement an, nachdem sie mit einer gebrochenen Radaufhängung frühzeitig den Tag beenden mussten.

Auf der siebten Wertungsprüfung am Freitag büßte Sébastien Ogier die Führung im Gesamtklassement ein, als er auf schlammigem Untergrund einen Bremspunkt verpasste und ins Aus rutschte. Das französische Duo musste zurücksetzten und fiel daraufhin auf Gesamtrang drei zurück. Bereits in der nachfolgenden WP setzte Ogier den Konter und holte Position zwei hinter Rekord-Weltmeister Sébastien Loeb (Citroën) zurück. Der Rallye-Freitag bot noch mehr Drama: Beim Versuch, den dritten Gesamtrang zu erobern, wurde Jari-Matti Latvala durch einen Reifenschaden eingebremst. Nach 329,72 von 407,64 Kilometern liegt Latvala 8,2 Sekunden hinter Evgeny Novikov (Ford) auf Rang vier – in Reichweite zum Podium.  (Auto-Reporter.NET)

Motorsport Jari-Matti Latvala / Julien Ingrassia / Miikka Anttila / Rallye Argentinien / Sébastien Ogier / Volkswagen /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.