13. Mai 2013

Stauprognose: Pfingsten wird es stellenweise eng

Ausflügler und Urlauber werden am Pfingstwochenende (17. – 20.5.2013) das Bild auf vielen Autobahnen bestimmen. In einigen Bundesländern gibt es ein langes Wochenende, in Bayern und Baden-Württemberg beginnen zweiwöchige Ferien. Vor allem am Freitagnachmittag sowie am Sonnabend werden nach Einschätzung des ADAC besonders die Fernstraßen zur Nord- und Ostsee und in Richtung Alpen stark belastet sein. Am Pfingstmontag ist dann mit dem ersten Rückreiseverkehr zu rechnen.

Stau auf einer deutscher Autobahn

Stau auf der Autobahn. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Eng wird es zum einen in den Großräumen Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart und München, zum anderen erwartet der ADAC Staus und stockenden Verkehr auf folgenden Strecken: A 1 Köln – Bremen – Hamburg – Lübeck, A 2 Dortmund – Hannover, A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg, A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel, A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg, A 7 Hamburg – Flensburg sowie Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen, A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg, A 9 München – Nürnberg, A 19 Dreieck Wittstock – Rostock, A 24 Berlin – Hamburg und A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen sowie A 81 Stuttgart – Singen und A 93 Inntaldreieck – Kufstein.

Der Pfingstreiseverkehr rollt auch durch das Ausland: In Österreich über alle wichtigen Autobahnen sowie die Fernpassroute. In der Schweiz wird die Fahrt auf der Gotthard- und San-Bernardino-Strecke länger dauern, in Italien auf der Brennerautobahn und den Fernstraßen in Küstennähe. In Slowenien muss man Staus auf der Strecke Karawankentunnel – Ljubljana – Zagreb einkalkulieren und in Kroatien auf den Verbindungen Zagreb – Zadar – Split und Triest – Pula. (ampnet/jri)

Verkehr Pfingsten / Stauprognose /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.