14. Mai 2013

Porsche wird Präsentator des Leipziger Opernballs

Das Logo des Sportwagenherstellers PorschePorsche baut sein kulturelles Engagement am Standort Leipzig weiter aus und wird für die kommenden drei Jahre Präsentator des Leipziger Opernballs. Der traditionell sehr bürgernahe Ball findet in diesem Jahr bereits zum 19. Mal statt und erwartet am 14. September mehr als 2.000 Gäste. Den Auftakt des Programms gestalten das Gewandhausorchester sowie das Ensemble des Leipziger Opernhauses.

„Ebenso wie der Opernball ist auch Porsche längst untrennbar mit Leipzig verbunden“, sagt Matthias Müller, Vorsitzender des Vorstands der Porsche AG. „Als Wirtschaftsmotor und wichtiger Arbeitgeber der Stadt ist es auch unsere Aufgabe, das kulturelle Leben nachhaltig zu bereichern und soziale Projekte zu stärken.“

So kommt der Erlös der großen Tombola des diesjährigen Opernballs „Leipzig hilft Kindern“ zugute. Die Stiftung unterstützt mit Spenden gemeinnützige Projekte und Institutionen in der Stadt, wie den Bauernhofkindergarten in Mölkau und die Universitäts-Kinderklinik.

Oberbürgermeister Burkhard Jung ist dankbar für das Engagement: „Leipzig und Porsche verbindet mittlerweile eine jahrelange, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ich bin mir sicher, dass wir neben der bestehenden Gewandhaus- und Opernballpartnerschaft zukünftig noch viele weitere gemeinsame Projekte für Leipzig umsetzen werden.“ (Auto-Reporter.NET/hhg)

Unternehmen Leipzig / Porsche /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.