21. Mai 2013

Idee des Monats: Schlosser-Duo verbessert Werkzeugfertigung für Golf und Tiguan

Die Volkswagen Mitarbeiter Jürgen Warnecke (48) und Helmut Kahrens (53) haben eine hauseigene Reparaturlösung zur Instandhaltung von Werkzeugmaschinen erdacht. Damit können Portalfräsmaschinen künftig schneller, kostengünstiger und langlebiger repariert werden. Auf diesen speziellen Maschinen entstehen Presswerkzeuge für den Karosseriebau im Werk Wolfsburg, wo vor allem die Modelle Touran, Tiguan und der neue Golf gefertigt werden.

Die Volkswagen Schlosser Jürgen Warnecke und Helmut Kahrens

Schlosser-Duo Jürgen Warnecke und Helmut Kahrens.

Das Volkswagen Ideenmanagement hat das Schlosser-Duo aus dem Landkreis Gifhorn jetzt für diese „Idee des Monats“ ausgezeichnet. Der Automobilhersteller spart dadurch im Jahr 184.000 Euro ein.

Die Idee einer hauseigenen Reparatur kam Warnecke, als er an Seitenführungen von Werkzeugmaschinen wiederholt charakteristische Verschleißspuren entdeckte. „Defekte Rollenumlaufschuhe verursachten auf Führungsbahnen starke ‚Fresser‘. Um neue Rollenlager einsetzen zu können, hätten wir die Führungen demontieren und planschleifen oder ganz austauschen müssen“, erklärt der Wohnmobil-Fan aus Grußendorf. „Diese Reparatur ist zwar fachgerecht, wäre aber auf Dauer sehr kostenintensiv und zeitraubend“, sagt sein Kollege Kahrens aus Ehra-Lessien, der sich in der Freizeit gern mit Computern beschäftigt. Schließlich hatten die beiden Tüftler den Einfall, anstatt Rollenumlaufschuhen weniger empfindliche und kostengünstigere Gleitplatten zu verwenden. Womit sich auch die Wartung oder Ersatzbeschaffung von Führungsbahnen erübrigte.

„Die ‚Idee des Monats‘ von Jürgen Warnecke und Helmut Kahrens ist eine nachhaltige und nahezu störungsfreie Lösung. Die wartungsbedingten Stillstandzeiten dieser teuren Werkzeugmaschinen konnten wir auf ein Minimum absenken. Wir haben deshalb bereits zwei Portalfräsmaschinen komplett umgerüstet“, berichtet Jürgen Völke, Leiter Instandhaltung/Mechanische Fertigung. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Unternehmen Karosseriebau / Mitarbeiter / Volkswagen / Werkzeugfertigung /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.