23. Mai 2013

Hella-„Lichtspiele“ auf Europas größter Offroad-Messe

Auf der Abenteuer und Allrad, Europas größter Offroad-Messe, in Bad Kissingen präsentiert Hella vom 30. Mai bis 02. Juni 2013 das gesamte Produktspektrum für den Offroad-Bereich in Halogen-, Xenon- und LED-Technologie – darunter unter anderem Zusatzscheinwerfer, Arbeitsscheinwerfer und Kennleuchten.

Hella Halogen-, Xenon- und LED-Technologie

Foto: Hella/Auto-Reporter.NET

Besucher der Messe können sich beispielsweise über den leistungsstarken Zusatz-Fernscheinwerfer Luminator LED informieren, der durch seine gute Lichtleistung und robuste Bauweise überzeugt sowie durch einen um bis zu 50 Prozent reduzierten Energieverbrauch. Ebenso ist der Zusatz-Fernscheinwerfer Rallye 3003 Celis mit LED-Positionslicht, eine Weiterentwicklung der bewährten Baureihe Rallye 3000, zu sehen.

Außerdem stellt Hella den LED-Arbeitsscheinwerfer Power Beam 1500, das Modul 70 der dritten Generation sowie die Kennleuchte K-LED 2.0 vor. Sie ist die erste Kennleuchte von Hella, bei der der Fahrer je nach Einsatzsituation über einen Schalter oder per Programmierung zwischen rotierendem und blitzendem Warnsignal wählen kann. Darüber hinaus wird ein Unimog 1 aus dem Jahr 1986 zu sehen sein sowie verschiedene Offroad-Fahrzeuge der Mercedes G-Klasse, die mit modernster LED-Technologie ausgestattet sind. Auch ein Suzuki Jimny, ausgerüstet mit vier Jumbo 320 Zusatzscheinwerfern in Xenon-Lichttechnik, der beim 24-Stunden-Rennen der German Offroad Masters 2012 zum Einsatz kam, ist mit am Start. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Automessen Abenteuer & Allrad / Bad Kissingen / Halogen / Hella / LED-Technologie / Licht / Offroad / Offroad Messe / Xenon /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.