27. Mai 2013

Nissan Qashqai beliebtestes SUV im Flottenmarkt

SUV- und Offroad-Modelle werden im europäischen Flottenmarkt immer wichtiger. In einer Auswertung über 14 europäische Länder ermittelte Dataforce für dieses Fahrzeugsegment einen Anteil von 15,4 Prozent der im ersten Quartal 2013 im relevanten Flottenmarkt (reine Firmenwagen ohne Autovermieter etc.)) neu zugelassenen Pkw. Inzwischen ist somit fast jedes sechste, zur Nutzung in Unternehmen neu angeschaffte Fahrzeug ein SUV. Am gefragtesten ist europaweit der Nissan Qashqai.

2013er Nissan Qashqai in rot (Fahraufnahme)

Nissan Qashqai. Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Für Unternehmen spielen dabei das Ursprungsland und die Produktionsstandorte einer Marke eine wichtigere Rolle als im Privatmarkt. Bevorzugt wird auf Modelle zurückgegriffen, die von einer Marke aus dem eigenen Land angeboten werden. So belegte in Deutschland der VW Tiguan den ersten Platz im Modellranking, in Schweden wurde die Spitzenposition vom Volvo XC60 besetzt, in Italien war der Fiat Freemont (nicht in den Top 20 auf EU-14-Ebene enthalten) und in der Tschechischen Republik der Skoda Yeti das führende Modell. Der Kia Sportage setzte sich an seinem Produktionsstandort in der Slowakei sowie in Polen an die Spitze des Rankings. Eine Ausnahme von dieser Regel bildete der Range Rover Evoque. Der Brite erreichte seine beste Platzierung mit Rang zwei in Italien.

Der Nissan Qashqai belegte in sechs der 14 ausgewählten Länder den ersten Platz. Den zweiten Platz bei den SUV-Modellen im EU-14-Flottenmarkt erreichte der deutsche Spitzenreiter VW Tiguan. Der dritte Platz ging mit dem Juke ebenfalls an einen Nissan. In Frankreich, wo nach dem Vereinigten Königreich und Deutschland am meisten SUV im Flottenmarkt zugelassen wurden, setzte sich der Dacia Duster an die Spitze des Rankings. Über alle 14 Länder hinweg erreichte das Modell der Renault-Tochter den neunten Platz unter den SUV Neuzulassungen im Relevanten Flottenmarkt

Mit den Modellen BMW X3 und X1, Mercedes-Benz M-Klasse und GLK, dem Ford Kuga, dem Opel Antara sowie dem neuen Mokka konnten auch die anderen deutschen Marken Modelle in den Top 20 platzieren. Hyundai mit dem IX35, Honda mit dem CR-V und Mazda mit dem CX-5 kamen ebenfalls unter die 20 erfolgreichsten Marken. (ampnet/deg)

Modellnews Flottenmarkt / Nissan / Nissan Qashqai / SUV /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.