28. Mai 2013

Mitsubishi MiEV Evolution II startet beim Pikes Peak

Mit zwei Elektro-Fahrzeugen vom Typ  MiEV Evolution II startet der japanische Automobilhersteller Mitsubishi Motors Corporation (MMC) beim legendären „Pikes Peak International Hill Climb“ Rennen in Colorado, USA (25. bis 30. Juni 2013). Erklärtes Ziel ist der Gesamtsieg in der Elektrowertung.

Mitsubishi MiEV Evolution II in rot 2013

Mitsubishi MiEV Evolution II.

Bereits im vergangenen Jahr beteiligte sich der Elektrofahrzeug-Pionier MMC an dieser berühmten Motorsportveranstaltung und erreichte einen sensationellen zweiten Platz. Die beiden MiEV Evolution II sind eine Weiterentwicklung der letztjährigen Renn-Prototypen und basieren auf dem in Großserie hergestellten Elektrofahrzeug „i-MiEV“.

Pilotiert werden die Rennmaschinen vom Teamchef Hiroshi Masuoka, Gesamtsieger der Rallye Dakar 2002 und 2003 und dem sechsfachen amerikanischen Pikes Peak-Sieger auf dem Motorrad, Greg Tracy.

Wie bereits im 2012 eingesetzten i-MiEV Evolution kommen auch im Mitsubishi MiEV Evolution II viele Serienteile aus Produktionsfahrzeugen zum Einsatz. Sie werden kombiniert mit speziell entwickelten Hochleistungs-Elektromotoren und -Batterien. Die Kunststoff-Karbon Karosserie wurde den Erfordernissen an ein Rennfahrzeug angepasst, ist extrem leicht und hat eine herausragende Aerodynamik. Der Elektro-Rennwagen ist 4,87 Meter lang, 1,90 Meter breit und nur 1,39 Meter hoch. Damit ist der MiEV Evolution II länger und flacher als das Vorjahresmodell.

Angetrieben wird der MiEV Evolution II jetzt von vier  Elektromotoren, jeweils zwei vorne und hinten mit einer Gesamtleistung von 400 kW / 544 PS. Aufgrund der Erfahrungen aus dem Rennen des vergangenen Jahres wurde in diesem Jahr die Fahrdynamikregelung S-AWC (Super All-Wheel Control) mit Kurven- und Stabilitätskontrolle  integriert. Sie steuert die Antriebs- und Bremskräfte an jedem Rad einzeln und bringt so die Kraft sicher auf die Rennstrecke und sorgt gleichzeitig für höchste Fahrdynamik.

Beim letzten Pikes Peak-Rennen wurden wertvolle  Erkenntnisse in Bezug auf Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung, Straßenlage, Verhalten von Batterie und elektrischer Komponenten gewonnen. Diese Daten werden bei der Entwicklung zukünftiger Elektrofahrzeuge von MMC genutzt, um die Leistungsfähigkeit und Reichweite zukünftiger Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge weiter zu verbessern. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Motorsport Colorado / Mitsubishi / Pikes Peak /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.