5. Juni 2013

Toyota ruft über 242.000 Prius in die Werkstätten

Abermals Rückruf-Aktion bei Toyota. Der japanische Hersteller muss seinen Hybrid-Pionier Prius wegen möglicher Probleme mit den Bremsen in die Werkstätten rufen. Laut Toyota sind weltweit 242.000 Fahrzeuge betroffen. 117.000 in Japan, 91.000 in Nordamerika und 30.000 in Europa.

Die Frontansicht des Toyota Prius

Toyota Prius. Foto: Auto-Reporter.NET

Wie der Konzern mitteilte, seien mögliche Probleme mit den Bremsen der Grund für die Rückrufaktion Ein möglicher Leistungsabfall beim Bremsbeschleuniger könne zu einer Verzögerung beim Bremsen führen. Berichte über Unfälle gäbe es bislang nicht.

Erst im April hatte Toyota zusammen mit anderen Herstellern weltweit drei Millionen Autos in die Werkstätten geordert, weil möglicherweise defekte Airbags eines Zulieferers verbaut worden seien. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Unternehmen Hybridantrieb / Rückruf / Toyota / Toyota Prius / Toyota Rückruf /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.