6. Juni 2013

Leipziger Porsche Werk stoppt vorübergehend die Produktion

Das Porsche Werk in Leipzig Mitarbeiter bei der Produktion

Porsche Werk Leipzig.

Die sächsische Automobilwirtschaft bekommt die Folgen von Dauerregen und Hochwasser zu spüren: Das Porsche Werk Leipzig hat ab der heutigen Frühschicht die Produktion auf Grund des Lieferengpasses von Cayenne Karosserien aus Bratislava ein. Die Transportzüge können die vom Hochwasser schwer betroffene Region Tschechien nicht passieren.

Das Leipziger Werk selbst ist von der Flut nicht betroffen. „Wann die Produktion wieder anlaufen kann, entscheiden wir abhängig von der Entwicklung in der Nachschublogistik. Die Vormontage-Linie des Panamera, dessen Karosserien in Hannover gefertigt werden, läuft indes wie geplant“, erklärt Siegfried Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH. Täglich laufen am sächsischen Porsche Standort rund 450 Fahrzeuge vom Band. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Unternehmen Autoproduktion / Leipzig / Porsche /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.