13. Juni 2013

Mazda spendet 30 000 Euro an SOS-Kinderdorf

Josef A. Schmid spendet ein Fahrzeug an SOS-Kinderdorf e.V.

Josef A. Schmid übergibt Mazda6 an SOS-Kinderdorf e.V.

Mazda setzt sein Engagement für SOS-Kinderdörfer weiter fort. Auch in diesem Jahr hat Mazda Deutschland 30 000 Euro zur Verfügung gestellt, die an die SOS-Kinder- und Jugendhilfen in Düsseldorf Garath gehen. Der japanische Autobauer engagiert sich mit vielfältigen Aktionen für die hilfebedürftigen Kinder und Jugendlichen der Düsseldorfer Einrichtung. Dazu zählt beispielsweise die Finanzierung des Bildungs-Coach, der die Jugendlichen unter anderem bei der Praktikumssuche, bei Behördengängen und Hausaufgaben sowie bei sportlichen und kulturellen Aktivitäten unterstützt. Diese Personalstelle wurde 2012 mit Hilfe von Mazda eingerichtet.

Mit der gleichen Summe von 30 000 Euro hatte Mazda im vergangenen Jahr den Bau einer neuen Multifunktionshalle gefördert. Ergänzend übergab Mazda Geschäftsführer Josef A. Schmid im November 2012 einen neuen Mazda6 Kombi an die Kinder- und Jugendhilfen, der die Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Begleitet wurde Schmid bei der Fahrzeugübergabe von Mazda Markenbotschafter und Extremsportler Joey Kelly, der den Mazda6 exklusiv für diesen Zweck signierte und den Jugendlichen von seinen Erfahrungen berichtete, wie gesteckte Ziele im Leben erreicht werden können. (ampnet/deg)

Unternehmen Autobauer / Mazda / Spende /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.