18. Juni 2013

Hyundai setzt auf sparsame Antriebe

Hyundai setzt konsequent auf die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und die Verringerung des CO2-Ausstoßes. Im aktuellen Angebot befinden sich bereits 21 Modelle aus acht Baureihen, die einen CO2-Wert von unter 120 Gramm pro Kilometer erreichen.

Hyundai i20 blue 1.1 CRDi in rot (Fahraufnahme)

Hyundai i20 blue 1.1 CRDi.

Dass Fahrspaß und geringer Verbrauch im Einklang stehen können, beweisen folgende Hyundai Baureihen: der Kleinstwagen i10 (1.1 und 1.2), der Kleinwagen i20 (1.2 und blue 1.1 CRDi), der Kompakt-Van ix20 (blue 1.4 CRDi, 1.4 CRDi und blue 1.6 CRDi), das in den Varianten Coupe, 5-Türer und Kombi erhältliche Kompaktklasse-Modell i30 (1.4 CRDi, 1.6 CRDi mit 81 und 94 kW und blue 1.6 CRDi) sowie der als Limousine und Kombi erhältliche i40 (blue 1.7 CRDi mit 85 und 100 kW).

Spitzenreiter bei den Hyundai Sparmodellen ist der i20 blue 1.1 CRDi mit einem Gesamtverbrauch von nur 3,2 Litern Diesel, was einem CO2-Wert von 84 g/km entspricht. Damit ist er Deutschlands klimafreundlichster Diesel-Pkw und unterschreitet den von der Kommission der Europäischen Union für 2020 vorgeschlagenen CO2-Grenzwert von 95 g/km bereits heute deutlich.

Auch Deutschlands Motorpresse bescheinigt Hyundai verbrauchsarme Modelle. Und dass nicht nur beim EU-Normverbrauch, sondern auch im Verkehrsalltag. So weist die Auto Bild in ihrem Sprit-Spar Spezial (Ausgabe 22 vom 31.05.2013) für den i30 1.6 einen Testverbrauch von 6,3 Litern Super aus, was einer Abweichung von lediglich 0,6 Litern pro 100 Kilometern vom Normverbrauch entspricht.

Im „Ratgeber Spritsparer“ der Auto Zeitung (Ausgabe 11 vom 8.05.2013) platzieren sich gleich sechs Hyundai Modelle unter den 50 sparsamsten Autos im AZ-Testverbrauch. Darunter der i20 blue 1.1 CRDi, der als sparsamster Diesel Deutschlands mit einem Testverbrauch von 4,2 Litern auf dem zweiten Platz der Hitliste hinter einem Plug-in-Hybrid-Fahrzeug landet. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Unternehmen Antrieb / CO2-Ausstoß / Hyundai / Kleinwagen / Kraftstoffverbrauch /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.