19. Juni 2013

ADAC Städtevergleich: Schwankungen bis zu vier Cent

Autofahrer in der westfälischen Stadt Unna kommen derzeit beim Tanken noch am günstigsten davon. In Trier (Rheinland-Pfalz) sind die Spritpreise dagegen deutschlandweit am höchsten. Wie die heutige ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten zeigt, kostet in Unna ein Liter Super E10 aktuell im Schnitt 1,582 Euro, in Trier 1,617 Euro und damit 3,5 Cent mehr.

Spritpreise in ganz Deutschland im Vergleich

Grafik: ADAC/Auto-Reporter.NET

Noch deutlicher fällt der Preisvorteil für Unna bei Diesel aus: Für einen Liter muss man dort momentan durchschnittlich 1,419 Euro bezahlen, in Trier mit 1,459 Euro immerhin vier Cent mehr.

Wie der ADAC Städtevergleich weiter zeigt, liegt der Preis für Super E10 in den meisten der untersuchten Städte bei 1,60 Euro und mehr – so auch in Hamburg (1,600 Euro) und München (1,607 Euro). Der Club bezeichnet das derzeitige Preisniveau angesichts der aktuellen Rohölnotierungen und des Dollarkurses als klar zu hoch.

Da häufig die Benzin- und Dieselpreise im Tagesverlauf wieder nachgeben, sollten die Autofahrer laut ADAC ihre Fahrt zur Tankstelle auf den Nachmittag oder die frühen Abendstunden verlegen. Vor allem jedoch gilt es, die Kraftstoffpreise vor dem Tanken zu vergleichen und dann den günstigsten Anbieter anzusteuern. Weitere Informationen zum deutschen Kraftstoffmarkt und den aktuellen Preisen gibt es unter www.adac.de/tanken. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Wirtschaft & Politik Kraftstoffpreise / Spritpreise / Trier / Unna /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.